Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Shouf Shouf Habibi

Shouf Shouf Habibi (2004)

Shouf Shouf Habibi - Schau ins Leben

Holländische Komödie über marokkanische Immigranten in Europa: Regisseur Albert ter Heerdt nähert sich einem hochbrisanten Thema – dem Zusammenprall der Kulturen...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Marokkaner in Shouf Shouf Habibi kollidieren mit der westlichen Welt - häufiger jedoch kollidieren sie untereinander und scheitern an eigenen Unzulänglichkeiten. Da hilft nur Selbstironie. So dokumentiert Shouf Shouf Habibi ernsthafte Alltagshürden im Leben der Einwanderer auf groteske Art und Weise. Die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit und der Gang zum Optiker ohne ausreichende Sprachkenntnisse geraten beinahe zu existenziellen Problemen. Hinzu kommt der Generationskonflikt. Während die Eltern schon Hochzeitspläne schmieden, planen die Kinder lieber ihre Karriere als Modedesigner oder Schauspieler. Im Mittelpunkt von Shouf Shouf Habibi steht die Figur Abdullah – genannt Ab. Der Zwanzigjährige hat zwar keine große Ahnung, aber immer ganz große Pläne. Ob als Büroangestellter oder Metzger, als Schauspieler oder Bankräuber, all seine Versuche, endlich den großen Coup zu landen, scheitern kläglich. Der letzte Ausweg scheint eine Rückbesinnung auf die marokkanischen Traditionen. Ab reist in die Heimat seiner Eltern und sucht sich, ganz nach dem Wunsch seines Vaters, eine marokkanische Braut. Abs Eltern leben unterdessen noch immer in einer traditionellen, muslimisch geprägten Welt. Sie finden schon aufgrund der Sprachbarriere keinen Zugang zur neuen Heimat. Und während Abs Brüder scheinbar ihren Platz in der Schnittmenge der Kulturen gefunden haben, rebelliert seine Schwester Leila zunehmend offener gegen die marokkanische Lebensweise...

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Niederlande
Jahr: 2004
Genre: Komödie
Länge: 89 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 01.12.2005
Regie: Albert ter Heerdt
Darsteller: Touriya Haoud, Salah Eddine Benmoussa, Mimoun Oaïssa
Verleih: Die Telepaten

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.