Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Die Hochzeit des Figaro (1976)

Oper: Ponelle, der in Salzburg eine gefeierte FIGARO-Inszenierung aufgeführt hatte, verfilmte im Auftrag des ZDF die Oper 1976 in denLondoner Shepperton StudiosUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


DIE HOCHZEIT DES FIGARO ist das Mittelstück einer Trilogie über das Leben FIGAROS, deren erster Teil "Der Barbier von Sevilla" ist.Sevilla, 1786: Ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag geraten Figaro und Susanna in Streit. Die Gräfin Almaviva kann die Seitensprünge ihres Ehemanns nicht länger ertragen - genießt aber die Aufmerksamkeit des jungen Pagen Cherubino. Auf diesen ist Graf Almaviva wiederum eifersüchtig und versucht, den einen loszuwerden und die Hochzeit des anderen zu verhindern. Ein Arzt, eine Haushälterin ein Gärtner und dessen Tochter komplizieren die Liebeswirren noch mehr...Ponelle, der in Salzburg eine gefeierte FIGARO-Inszenierung aufgeführt hatte, verfilmte im Auftrag des ZDF die Oper 1976 in den Londoner Shepperton Studios.
Er beschloss, hierfür die Möglichkeiten des Mediums zu nutzen und setzte das Geschehen mit einer anderen, äußerst prominenten Besetzung, die so zum ersten Mal zusammen auftreten konnten, und mit dem Einsatz von Rückblende, slowmotion, Rückprojektion und subjektiver Kamera wirkungsvoll in Szene.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1976
Genre: Oper
Länge: 183 Minuten
Kinostart: 03.09.2006
Regie: Jean-Pierre Ponnelle
Darsteller: Kiri Te Kanawa, Maria Ewing, Wiener Philharmoniker
Verleih: Salzgeber & Co




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.