VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
The Dixie Chicks: Shut Up & Sing
The Dixie Chicks: Shut Up & Sing
© 2006 Senator Film, alle Rechte vorbehalten.

Zum Video: The Dixie Chicks: Shut Up & Sing

The Dixie Chicks: Shut Up & Sing (2006)

Shut Up & Sing

Doku: Oscar-Preisträgerin Barbara Kopple erzählt zusammen mit Co-Regisseurin Cecilia Peck die Geschichte der Dixie Chicks vom Höhepunkt ihres Erfolgs bis zu ihrem absoluten TiefpunktUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 6 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Über 30 Millionen verkaufte Alben machen die Dixie Chicks zu der erfolgreichsten Frauenband aller Zeiten. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere singen sie 2003 die US-Nationalhymne beim Super Bowl. Doch als Leadsängerin Natalie Maines 2003 bei einem Konzert in London die beiläufige Bemerkung "Wir schämen uns dafür, dass der Präsident der Vereinigten Staaten aus Texas stammt." macht, tritt sie einen Sturm der Entrüstung los.

Von einem Tag auf den anderen sehen sich die singenden Darlings politischen Hassattacken, Morddrohungen und Boykottaktionen der Radiosender ausgesetzt. Die durchorganisierten Kampagnen enttäuschter Fans und rechter Gruppierungen sind erfolgreich: Die Plattenverkäufe brechen ein und die Dixie Chicks werden zu Amerikas Hassobjekt Nummer Eins. Sie sind gezwungen, sich neu zu erfinden…

Drei Jahre lang begleitet "The Dixie Chicks: Shut up and Sing" die Band und zeigt, wie sie weiterhin ihre Karriere verfolgen, ihr Leben meistern, Kinder kriegen, Musik schreiben, Alben aufnehmen und auf die Gefahr hin, alles zu verlieren, ihren Überzeugungen treu bleiben.

Bildergalerie zum Film

The Dixie Chicks: Shut Up & SingThe Dixie Chicks: Shut Up & SingThe Dixie Chicks: Shut Up & SingThe Dixie Chicks: Shut Up & SingThe Dixie Chicks: Shut Up & SingThe Dixie Chicks: Shut Up & Sing


FilmkritikKritik anzeigen

Es ist eine Story die sich liest wie das Script zu einem Spielfilm: Wir schreiben das Jahr 2003. Die Dixie Chicks, eine Band bestehend aus den zwei Schwestern Emily Robison und Martie Maguire, die schon weit über ein Jahrzehnt gemeinsam auf der Bühne stehen, und der erst später dazugestoßene Lead-Sängerin Natalie Maines, sind auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Ausgerechnet mit Country-Musik haben [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2006
Genre: Dokumentation
Länge: 93 Minuten
Kinostart: 09.08.2007
Regie: Barbara Kopple, Cecilia Peck
Darsteller: Natalie Maines, Emily Robison, Martie Maguire
Verleih: Senator Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.