Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Kinoplakat - Jodhaa Akbar
Kinoplakat - Jodhaa Akbar
© 2008 Rapid Eye Movies

Zum Video: Jodhaa Akbar

Jodhaa Akbar (2008)

Indisches Romantikepos vor historischem Setting: Indien im 16. Jhd.: Um seinen Einfluss auf die Bevölkerung zu stärken, heiratet der muslimische Großmogul Akbar die hinduistische Prinzessin JodhaaUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.4 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 9 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Im 16. Jahrhundert herrscht der muslimische Großmogul Akbar (Hrithik Roshan) über Indien. Um seine Beziehung zum Volk der Rajputen zu stärken, heiratet er die hinduistische Prinzessin Jodhaa (Aishwarya Rai Bachchan). Aus dem politischen Bündnis zweier Kulturen und Religionen wird eine tiefe Liebe, die keine Grenzen kennt...

Historischer Hintergrund:
Jalaluddin Muhammad Akbar (*1542 - †1605) ist neben Ashoka einer der legendärsten Herrscher der indischen Geschichte. Er regierte von 1556 bis zu seinem Tod das indische Mogulreich, das sich unter seiner Herrschaft von Kabul bis Bengalen erstreckte. Das Reich war muslimisch geprägt (die meisten Angehörigen der Mogulenfamilie waren Moslems), die offizielle Sprache war Persisch.

Als größter Verdienst Akbars gilt heute die Integration von Moslems und Hindus. Er sprach der bis dahin von den Mogulen angefeindeten Glaubensgemeinschaft der Hindus mehr Rechte zu und vereinte die sich fremden Kulturen in seinem Reich. Vor allem durch seine politisch motivierten Hochzeiten mit hinduistischen Prinzessinnen angrenzender Gebiete (alle unter der Herrschaft der Rajputen, einer hinduisitschen Volksgruppe) besiegelte er dieses Bündnis der Religionen. Eine darunter war Hira Kunwari (* 1542 - †1611), oder Harkha-bai, die nach ihrer Hochzeit den muslimischen Namen Mariam uz Zamani annahm. Sie nahm eine zentrale Rolle in Akbars Leben und Wirken ein. Doch gerade über sie, die im Film JODHAA AKBAR als Jodhaa dargestellt wird, gibt es in Geschichtsbüchern wenig Verlässliches.

So wurde Ashutosh Gowariker vor der Veröffentlichung seines Films in Indien mit dem Vorwurf konfrontiert, sein Film weiche zu stark von historischen Fakten ab. Tatsächlich unterschlägt der Film, dass Großmogul Akbar knapp 200 Ehefrauen hatte, nicht nur die eine, im Film präsentierte. Entsprechend musste Gowariker immer wieder betonen, dass es sich bei JODHAA AKBAR mehr um eine thematische Umsetzung als um einen faktischen Historienfilm handelt. In seiner Reduzierung des Themas auf die muslimisch-hinduistische Liebesbeziehung liefert Ashutosh Gowariker ein klares kulturelles, kein historisches Statement.

Bildergalerie zum Film

Hrithik Roshan und Aishwarya Rai Bachchan - Jodhaa AkbarAishwarya Rai Bachchan - Jodhaa AkbarHrithik Roshan - Jodhaa AkbarAishwarya Rai Bachchan und Hrithik Roshan - Jodhaa AkbarRegisseur Ashutosh Gowariker - Jodhaa Akbar


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Indien
Jahr: 2008
Genre: Drama, Romantik, Bollywood, Historie
Länge: 213 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 03.04.2008
Regie: Ashutosh Gowariker
Darsteller: Abir Abrar, Nikitin Dheer, Suhasini Mulay
Verleih: Rapid Eye Movies

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.