Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Jonas Brothers - Das ultimative 3D Konzerterlebnis...
Jonas Brothers - Das ultimative 3D Konzerterlebnis...
© Disney.

Zum Video: Jonas Brothers - Das ultimative 3D Konzerterlebnis...

Jonas Brothers - Das ultimative 3D Konzerterlebnis... (2009)

Jonas Brothers - The 3D Concert Experience

3D-Konzertdoku der aktuellen Jonas Brothers "Burning Up"-TourUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 11 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Das Disney-Rockumentarymischt Konzertausschnitte der aktuellen Jonas Brothers „Burning Up“-Tour (inkl. Gastauftritten von Demi Lovato und Taylor Swift) mit exklusiven Blicken hinter die Kulissen, verrückt-lustigen Einspielern, einem bislang unveröffentlichten Song („Love Is On Its Way“), Szenen, die die Fanmassen zeigen und viel Jonas-Brothers-Humor.

Der Film entstand 2008 während der „Burning Up“-Tour, die insgesamt über eine Million Fans begeisterte. Dank desDisney-Digital-3D™-Verfahrens kann man dieses dynamische Ereignis mit dem Film JONAS BROTHERS – DAS ULTIMATIVE 3-D-KONZERTERLEBNIS in bester Ton- und Bildqualität nachträglich erleben und erfährt, warum die drei Brüder – Kevin (21), Joe (19) und Nick (16) – Amerikas neueste Superstars sind.

Der kometenhafte Aufstieg der Brüder ist fraglos ein popkulturelles Phänomen. Eines, das sich längst auch in diversen Auszeichnungen niederschlägt. Die Jonas Brothers waren in der Kategorie „Best New Artist 2008“ für einen Grammy® nominiert. Im selben Jahr gewannen sie fünf Teen Choice Awards in der Kategorie „Sommersong“ für „Burnin’ Up“, „Male Hottie“, „Music Breakout Group“, „Red Carpet Icon“ sowie „Music Love Song“ und einen Teen Choice Award in der Kategorie „Music Single“ für „When You Look Me in the Eyes“. Im August 2008 stieg ihr jüngstes Album „A Little Bit Longer“ auf Platz 1 in den Billboard Top 200 und erreichte spielend Platin-Status. In derselben Woche stand der Soundtrack „Camp Rock“, bei dem die Jonas Brothers mitwirken, auf Platz 8 und ihr 2007er Album „Jonas Brothers“ auf Platz 10 – ein Novum in der Chartgeschichte, dass eine Band mit drei Titeln gleichzeitig in den Top Ten vertreten war. Außerdem zierten sie das Cover des „Rolling Stone“ und bescherten dem Musikmagazin so die meistverkaufte Ausgabe 2008.

Bildergalerie zum Film

(L-R) Nick Jonas, Joe Jonas, Kevin Jonas - Jonas...is...(L-R) Kevin Jonas, Nick Jonas, Joe Jonas - Jonas...is...(L-R) Nick Jonas, Joe Jonas, Kevin Jonas - Jonas...is...(L-R) Nick Jonas, Joe Jonas, Kevin Jonas - Jonas...is...(L-R) Nick Jonas, Joe Jonas, Kevin Jonas - Jonas...is...(L-R) Nick Jonas, Joe Jonas, Kevin Jonas - Jonas...is...


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2009
Genre: Dokumentation, Musik
Länge: 76 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 03.09.2009
Regie: Bruce Hendricks
Darsteller: Kevin Jonas, Joe Jonas, Nick Jonas
Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

ZusatzinformationAlles anzeigen

Am 12. August 2008 brachten etwa 25.000 euphorische Fans kurzfristig den Verkehr am New Yorker Times Square zum Erliegen. Sie wollten die Jonas Brothers feiern, die pünktlich um Mitternacht am Virgin [...mehr] Mega Store erschienen, um als Erste ihre neue CD zu kaufen. “Es sah aus wie an Silvester”, sagt Produzent Art Repola. In New York warteten einige der Fans 72 Stunden im Regen, um die Jonas Brothers zu treffen. Die Konzertszenen entstanden während zweier Auftritte im Honda Center (Heimat der Anaheim Ducks) im kalifornischen Anaheim sowie bei einem weiteren Konzert im New Yorker Madison Square Garden. Mit ihrem Auftritt beim „Good Morning America“-Sommerkonzert im Bryant Park in Manhattan lockten sie 18.000 Fans an – ein Zuschauerrekord! Das Konzert war Teil der Werbekampagne für ihr neues Album „A Little Bit Longer“, das im August 2008 erschien. Den Song „Love Is On Its Way“, der im Film erstmals veröffentlicht wird, schrieben die Jonas Brothers gemeinsam mit ihrem Vater Kevin Jonas sen. Das Video dazu nahmen sie im Central Park auf und luden ihre Fans ein, als Publikum beim Dreh dabei zu sein. Der jüngste der Brüder, der achtjährige Frankie Jonas (von Fans auch „Bonus Jonas“ genannt), hat iem „Love Is On Its Way“-Video einen Cameo-Auftritt und läuft am Columbus Circle über die Straße. Zwei der derzeit angesagtesten Jungstars der Musikbranche treten im Film als Special Guests auf: Demi Lovato und Taylor Swift. Lovato und die Jonas Brothers performen deren Hit „This Is Me“, ein Duett, das Lovato erstmals mit Joe Jonas für den „Camp Rock“-Soundtrack sang. Lovato trat vor den Jonas Brothers bei deren „Burning Up“-Tour auf, woraufhin sie und die Brüder einige Songs für ihr Debütalbum schrieben. Taylor Swift singt mit den Jonas Brothers „Should’ve Said No“, eine Hitsingle von Swifts Platin-Debütalbum. Den Song schrieb sie bereits mit 16 Jahren. “Big Rob” Feggans, der Sicherheitsbeauftragte der Brothers, erlangte während der Tour eigenen bescheidenen Starruhm: Die Fans liebten es, wie er zu „Burning Up“ auf der Bühne rappte. Die Fake Jonas Brothers – ein Trio aus Dallas, das vorgibt, die Jonas Brothers zu sein – wurden von Nick Jonas für den Film entdeckt. Acht 3-D-Kameras und drei gewaltige Kamerakräne wurden verwendet, um die Konzerte aufzunehmen. Um das Equipment zu bedienen und die grandiosen Auftritte festzuhalten, brauchte Regisseur Bruce Hendricks 172 Mitarbeiter. Bei ihren Konzerten besprühen die Jonas Brothers ihre Fans mit Schaum aus Feuerwehrschläuchen.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Jonas Brothers - Extended 3D-Ed. (+DVD/4 3D-Br.)
News
Jonas Brothers
Konzertabsage
Joe Jonas - Das ultimative 3D Konzerterlebnis...
News
Joe Jonas
Erstes Soloalbum in der Mache?





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.