oder
Zum Video: Deutschland im Herbst

Deutschland im Herbst (1978)

Deutsches (Kurzfilm-)Doku-Drama: Nach einem Drehbuch von Heinrich Böll und Peter Steinbach versuchen im Herbst 1977 elf Regisseure in ihrem ganz eigenen Stil, Stimmung und Meinungen in der durch die RAF an den Rand der Hysterie gebrachten Bundesrepublik einzufangenUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Deutschland, Oktober 1977: Ein Land in Aufruhr. Seit dem Krieg hat nichts die Republik so sehr an den Rand des Untergangs geddrängt wie jene sieben Wochen im Herbst: Die Ermordung Schleyers, Mogadischu, der mysteriöse Tod von Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe - ein Land im Chaos, in einer Spirale aus Gewalt, Furcht und Hysterie. Elf der einflussreichsten deutschen Regisseure kommentieren diese Ereignisse auf ihre individuelle und sehr persönliche Weise in Bildern, die niemals zuvor in der Öffentlichkeit gezeigt wurden. Sie schufen damit ein einzigartiges Zeitdokument: radikal, brutal und offensiv - so wie die Welt in jenen Wochen. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Filmpreis 1978.

Bildergalerie zum Film

Deutschland im HerbstDeutschland im Herbst



Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1978
Genre: Drama, Dokumentation, Kurzfilm-Compilation
Länge: 123 Minuten
FSK: 12
Kinostart/Streaming: 17.03.1978
Regie: Beate Mainka-Jellinghaus, Alexander Kluge, Maximiliane Mainka, Alf Brustellin, Volker Schlöndorff
Darsteller: Hannelore Hoger, Enno Patalas, Caroline Chaniolleau
Verleih: Kinowelt

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.