Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Eine Karte der Klänge von Tokio

Eine Karte der Klänge von Tokio (2009)

Map of the Sounds of Tokyo

Spanischer Thriller: Ryu arbeitet nicht nur auf Tokios Fischmarkt, sondern gelegentlich auch als Profikillerin. Eines Tages erhält sie den Auftrag, den Selbstmord der Tochter eines mächtigen Geschäftsmanns zu rächen. Die Schuld sieht der Vater bei dem ehemaligen Geliebten seiner Tochter, einem spanischen Weinhändler...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ryu ist eine Einzelgängerin, deren zerbrechlich-schöne Erscheinung im krassen Gegensatz zu ihrem Doppelleben steht: sie arbeitet nicht nur nachts auf Tokios Fischmarkt, sondern nimmt gelegentlich auch Aufträge als Profikillerin an. Eines Tages wendet sich der Assistent des mächtigen Geschäftsmanns Mr. Nagara mit einem neuen Auftrag an Ryu. Nagaras Tochter Midori hat sich vor kurzem das Leben genommen. Die Schuld an Midoris Tod gibt der Vater ihrem Geliebtem, dem spanischen Weinhändler David.

Bildergalerie zum Film

Eine Karte der Klänge von TokioEine Karte der Klänge von Tokio:Eine Karte der Klänge von Tokio:Eine Karte der Klänge von Tokio:Eine Karte der Klänge von Tokio:Eine Karte der Klänge von Tokio:

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Spanien
Jahr: 2009
Genre: Thriller, Drama
Länge: 109 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 05.08.2010
Regie: Isabel Coixet
Verleih: Alamode Film

ZusatzinformationAlles anzeigen

Die Reisetipps der Regisseurin:

Pachinko: "Die Geräuschkulisse in den Spielhallen ist beinahe unerträglich. Überall spielt andere Musik und so entsteht eine Mischung, die Pachinko [...mehr] zum authentischen Vorort der Hölle macht. Trotzdem versuchen unendlich viele Japaner an den Automaten ihr Glück."

Karaoke: "Enjoy the Silence singt Sergi López in EINE KARTE DER KLÄNGE VON TOKIO. In Japan gibt es unendlich viele Karaoke-Bars, in denen rund um die Uhr die Hits von Abba, Queen und Coldprey geschmettert werden. Ich finde das toll!"

Das Koenji-Viertel: "Hier kann man sich wunderbar im Labyrinth der Straßen verlaufen, zwischen winzigen Restaurants, die Ramen (Nudelsuppe) verkaufen, koreanischen Grillständen, Peep Shows und Weinbars, in denen kaum vier Menschen Platz haben."

Tsukiji Fischmarkt: "Nirgends in Tokio ist es so laut wie hier und gleichzeitig ist der Markt ein Ort, wie es ihn kein zweites Mal auf der Welt gibt. Ein Besuch der japanischen Hauptstadt ist nicht komplett ohne Sashimi mit Thunfisch zum Frühstück - mitten auf dem Fischmarkt um fünf Uhr morgens."

Shibuya: "In diesem Viertel brodelt es, denn die Einkaufszentren ziehen die japanische Jugend an wie die Motten das Licht. Berühmt ist es aber auch für die riesige Straßenkreuzung vor dem Bahnhof Shibuya – beeindruckend!"

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.