Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen
Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen
© X Verleih

Zum Video: Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen

Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen (2010)

Deutsch-Schweizer Doku über die sechs christlichen Konfessionen, die in der Grabeskirche in Jerusalem Tür an Tür lebenUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


In der Grabeskirche in Jerusalem leben sechs christliche Konfessionen Tür an Tür unter einem Dach: griechisch-orthodoxe Christen, römisch-lateinische Franziskaner, syrische Christen, armenische Christen, äthiopische Abessinier und ägyptische Kopten. Eine muslimische Familie verwahrt den Schlüssel zur Kirche und schließt die Haupttür morgens auf und abends wieder zu.

In diesem Status Quo befindet sich die Kirche seit der osmanischen Zeit. Die einzelnen Glaubensgemeinschaften wachen verbissen über die ihnen zugeteilten Anteile und beobachten eifersüchtig die Anderen. Die Abessinischen Christen, die ihren Platz in der eigentlichen Kirche verloren haben, quartierten sich kurzerhand auf dem Dach der Kapelle ein, die koptischen Christen, die den Haupteingang des Grabes nicht benutzen dürfen, bauten sich eine kleine Kapelle an der Rückseite der Grabkammer und die Griechisch-Orthodoxen verteidigen rauhbeinig den Vordereingang.
Zu hohen Festtagen kommt es manchmal zu absurden Schlachten religiöser Leidenschaft, die Prozessionen geraten sich gegenseitig in die Quere und Gläubige aus aller Welt verkeilen sich untereinander. Aber nachts, wenn die unfreiwillige Wohngemeinschaft in der Kirche eingeschlossen ist, beten die Mönche vor dem Grab. Dann verwandelt sich die Kirche in einen mystischen Ort der Hingabe und Sehnsucht nach erfülltem Glauben.

Bildergalerie zum Film

Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen - Die...salemIm Haus meines Vaters sind viele Wohnungen - Vater...alimyIm Haus meines Vaters sind viele Wohnungen - Bruder...eelanIm Haus meines Vaters sind viele Wohnungen - Vater...hoyanIm Haus meines Vaters sind viele Wohnungen - Abuna...TesfaIm Haus meines Vaters sind viele Wohnungen -...s III


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Schweiz, Deutschland
Jahr: 2010
Genre: Dokumentation
Länge: 89 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 25.03.2010
Regie: Hajo Schomerus
Darsteller: Samuel Aghoyan, Afrayem Elorashalimy, Tesfa Gebreselassie
Verleih: X Verleih

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.