Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Tears of Kali
Tears of Kali
© 2004 Wolfgang Borrs © Cut and Run Productions

Zum Video: Tears of Kali

Tears of Kali (2004)

Anfang der Achtziger gründeten sich in Poona/Indien viele Kommunen und Selbsterfahrungsgruppen. Von der Raijinisch Sekte spaltete sich nach einiger Zeit die berühmt, berüchtigte Taylor-Eriksson Gruppe, denen kein Experiment radikal genug war, ab.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Obwohl niemand genau wusste, wer Taylor und Eriksson waren, woher sie kamen und was genau ihre Ziele waren, hatte die Gruppe einen großen Zulauf. Es gab seltsame Gerüchte über extreme Selbstfindungs-Experimente und das Verschwinden einiger Schüler. Dann, Ende 1983, löste sich die Gruppe plötzlich auf. In drei Episoden, Shakti-Kali-Devi, um die eine Rahmenhandlung gefasst ist, werden die unheimlichen Geschichten der Taylor-Eriksson Gruppe und deren Schüler erzählt, die ihre Grenzen in Selbstfindung, Sex und Gewalt neu definieren wollten. Was anfangs beginnt wie ein psychologisches Vexierspiel, entpuppt sich bald als purer Terror.

Bildergalerie zum Film

Tears of KaliTears of KaliTears of KaliTears of KaliTears of KaliTears of Kali


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2004
Genre: Horror
Länge: 110 Minuten
FSK: 18
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Andreas Marschall
Darsteller: Anja Gebel, Magdalena Ritter, Pietro Martellanza

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.