oder

Bystanders (2005)

Yu-wol-ui il-gi

Im Kyungsoos "Bystanders" ist ein außergewöhnlicher Thriller, in dem sich nach einer anfänglichen Prise schwarzen Humors, böse Entdeckungen häufen und der bald zu einem aufwühlenden Drama um Schuld und Sühne in einer Leistungsgesellschaft wird, dessen schockierendes Finale klug durchdacht ist.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


An einem verregneten Tag wird der Schüler Inwoo auf offener Strasse erstochen. Kurz darauf begeht sein Klassenkamerad Kangtae Selbstmord. Bei der Autopsie wird in seinem Magen eine Kapsel gefunden mit der Notiz eines Tagebucheintrages, das Geständnis: "13. Juni, ich habe Inwoo erstochen." Und hier beginnt die Verwirrung. Denn auch in Inwoos Magen steckt eine Nachricht: "15. Juni, ich habe Kangtae getötet und es als Selbstmord aussehen lassen".
Die Polizistin Jayoung (Shin Eunkyung) und ihr Partner Dongwook (Eric Moon) versuchen nun in der Schule der getöteten Jungen den Klassenkameraden ausfindig zu machen, dessen Handschrift mit den Notizen identisch ist. Dabei stoßen sie auf Jinmo, einem Mitschüler der Opfer. Doch Jinmo ist schon einen Monat zuvor bei einem Autounfall gestorben. Als Jayoung und Dongwook das geheimnisvolle Tagebuch endlich finden, enthüllen sich damit nicht nur weitere Hinweise zu den nächsten Opfern sondern auch die tragische Geschichte des kleinen Jinmos und, dass es in diesem Fall noch mehr dunkle Geheimnisse zu enthüllen gibt.

Bildergalerie zum Film

BystandersBystandersBystandersBystanders


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Südkorea
Jahr: 2005
Genre: Thriller
Länge: 107 Minuten
FSK: 16
Kinostart/Streaming: Kein deutscher Kinostart
Regie: Kyung-Soo Im
Darsteller: Ji-min Kim, Eun-Kyung Shin, Ki-beom Jang
Verleih: Ascot



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.