Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
The Opus - Der Film
The Opus - Der Film
© Ascot

The Opus - Der Film (2008)

The Opus

Ein in seiner stillen Kraft beeindruckender Film mit großem dramaturgischen Geschick, welches ungeahnte Energien freisetzen kann und erleben lässt, wie Wünsche und Visionen konkret zu realisieren sind.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ein kleiner Junge, der den Klängen einer Geige folgt und ein geheimnisvolles Notizbuch überreicht bekommt ...

Diese Schlüsselszene in The Opus kann und soll zur wesentlichen Inspiration für die eigene Persönlichkeitsentwicklung und Zielerreichung werden.

The Opus erzählt in wunderschönen, poetischen Texten und Bildern vom Weg des berühmten Geigers Vincenzo Vivaldi (als fiktive Gestalt) und von den Wundern des Lebens, die jeder erfahren kann, wenn er an sich selbst glaubt – an seine Kreativität und Schöpferkraft. Ein modernes Märchen, das viel Weisheit und Wahrheit enthält und das Herz eines jeden öffnet, der in seinem Leben etwas verändern möchte. Ganz gleich, ob es dabei um mehr Zufriedenheit, Erfolg, um mehr finanzielle Freiheiten, Karriere, Gesundheit oder glücklichere Beziehungen geht: The Opus verrät, wie man von einer Vision zum Plan und vom Plan zur Erfüllung der Vision kommt. In die erzählende Story werden dafür jeweils Statements von spirituellen Autoren und Dozenten eingefügt, die die Gesetzmäßigkeit von mentaler und seelischer Kraft näher erläutern und zeigen, auf welche Weise wir uns zielgerichtet auf den Weg machen können. Mit vielen Kommentaren u.a. von Jack Canfield, Dr. John Dermartini, Bob Doyle, Morris „The Miracle Men“ Goodman, Frank Maguire, Marci Shimoff, Elisabeth Fayth u.v.a.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Kanada
Jahr: 2008
Genre: Dokumentation
Länge: 79 Minuten
FSK: 0
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Douglas Vermeeren
Darsteller: Jack Canfield, John Demartini, Douglas Vermeeren
Verleih: Ascot




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.