Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Ave Maria

Ave Maria (1953)

Neben den zentralen Schauplätzen - Starnberger See, Hamburger Hafen und Finnland als schwedisches "Exil" - ist vor allem der Gesang von Zarah Leander, die unter anderem Franz Grothes "Wenn die wilden Rosen blüh'n" und Johann Sebastian Bachs titelgebendes "Ave Maria" interpretiert, als Filmhighlight hervorzuheben.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die ehemalige Konzertsängerin Karin Twerdy arbeitet in einem Nachtlokal, um für ihre Tochter Daniela die Erziehung in einer Klosterschule zu finanzieren. Eines Tages lernt sie Dietrich Gontard, einen Industriellen, kennen, der gemeinsam mit seinem Sohn ebenfalls zu Besuch auf der Schule weilt. Während sich Karin und Gontard näher kommen, werden auch ihre Kinder ein Paar. Nachdem Gontard jedoch von Karins Beruf erfährt, lehnt er entrüstet jegliche Zustimmung zur Heirat der Kinder ab. Um der Liebe ihrer Tochter nicht im Wege zu stehen, täuscht Karin daraufhin ihren eigenen Tod vor ...

Bildergalerie zum Film

Ave MariaAve MariaAve MariaAve MariaAve MariaAve Maria


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1953
Genre: Drama, Musik
Länge: 90 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 08.09.1953
Regie: Alfred Braun
Darsteller: Charlotte Scheier-Herold, Hans Henn, Elisabeth Wendt
Verleih: Kinowelt

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.