oder

Ediths Tagebuch (1983)

Edith’s Tagebuch

Mit der fantasievollen Romanverfilmung der gleichnamigen Vorlage von Patricia Highsmith setzt Arthaus die Geißendörfer-Reihe fort.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Weil ihr politisches Engagement für eine bessere Welt nicht den gewünschten Erfolg bringt, schafft sich Edith in ihrem Tagebuch ein Ersatzleben. Doch die Harmonie, die sie in ihrem Tagebuch beschreibt, hat mit der Realität wenig zu tun. Ihr Mann Paul verlässt sie für eine andere, ihr Sohn Chris verfällt dem Alkohol und der kränkliche Onkel Georg, der mit im Haus lebt, wird für immer ein Pflegefall bleiben. Mehr und mehr zieht sich Edith in die heile Fantasiewelt ihres Tagebuchs zurück. Als sie diese mehr und mehr mit der Wirklichkeit verwechselt, droht ihr die Zwangseinweisung in eine psychiatrische Klinik ...

Bildergalerie zum Film "Ediths Tagebuch"

Ediths TagebuchEdiths TagebuchEdiths TagebuchEdiths TagebuchEdiths TagebuchEdiths Tagebuch


TrailerAlle "Ediths Tagebuch"-Trailer anzeigen

Zum Video: Ediths Tagebuch

Besetzung & Crew von "Ediths Tagebuch"Alles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1983
Genre: Drama
Originaltitel: Edith’s Tagebuch
Länge: 104 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 23.09.1983
Regie: Hans W. Geißendörfer
Darsteller: Vadim Glowna, Irm Hermann, Angela Winkler
Verleih: Arthaus

Verknüpfungen zu "Ediths Tagebuch"Alle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.