oder
Einführung in die Menschenkunde
Einführung in die Menschenkunde
© AV Visionen

Einführung in die Menschenkunde (1966)

Erogotoshi-tachi yori: Jinruigaku nyûmon

Eine schwarz-weiß-Satire mit schockierenden Bildern über abnorme Familienverhältnisse, erzählt aus der Sicht eines Karpfens. In der Hauptrolle Shoichi Ozawa, ausgezeichnet mit dem Kinema Junpo Award als bester Schauspieler.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Yoshimoto ‘Subu’ Ogata ist Pornoregisseur, seine Filme haben jedoch nur mäßigen Erfolg. Trotzdem erlaubt ihm diese zwielichtige Beschäftigung, seine Freundin Haru, deren Kinder und auch ihren angeblich als Karpfen reinkarnierten Gatten mit durchzubringen. Obwohl er seine Frau Haru liebt, verzehrt er sich nach seiner Stieftochter Keiko. Da diese ihn allerdings eiskalt abblitzen lässt, muss er seine Fantasien in seinen Filmen ausleben. Als ihn sein Geschäft anzuwidern beginnt und er jeglichem Direktkontakt zu Frauen abschwört, baut er sich seine Traumfrau kurzerhand selbst zusammen…

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Japan
Jahr: 1966
Genre: Drama, Komödie
Länge: 128 Minuten
FSK: 16
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Shohei Imamura
Darsteller: Kô Nishimura, Shinichi Nakano, Masaomi Kondo
Verleih: AV Visionen



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.