Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Die Harfe von Burma
Die Harfe von Burma
© AV Visionen

Die Harfe von Burma (1956)

Biruma no tategoto

Anti-Kriegs-Drama um Gewalt, die Macht der Musik und eine tiefe Freundschaft.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Burma, das Ende des Zweiten Weltkrieges naht und Japan ist beinahe geschlagen. Einige Einheiten der japanischen Armee versuchen, nach Thailand zu flüchten: Unter ihnen der musikalische Hauptmann Inouye und sein Gefolge. Unglücklicherweise laufen sie geradewegs den Briten in die Arme und geraten in Kriegsgefangenschaft. Auf ihrem Weg in das Internierungslager bekommt der Korporal Mizushima, der während der Besatzung gelernt hat, die burmesische Harfe zu spielen, einen letzten Auftrag. Er soll einen, in einer Höhle versteckten, japanischen Truppenverband zur Kapitulation überreden. Das Vorhaben scheitert und die Briten greifen an. Mizushima überlebt den Angriff als Einziger. Ein Entrinnen der Situation scheint nicht in Sicht – bis ihm ein buddhistischer Mönch zur Hilfe kommt.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Japan
Jahr: 1956
Genre: Drama
Länge: 116 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 13.11.1958
Regie: Kon Ichikawa
Darsteller: Kô Nishimura, Taketoshi Naito, Yunosuke Ito
Verleih: AV Visionen




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.