Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Kagemusha - Der Schatten des Kriegers

Kagemusha - Der Schatten des Kriegers (1980)

Kagemusha

Japanisches Samurai-Drama von Akira Kurosawa: Nach dem Tod des Fürsten Takeda kurz vor einer wichtigen Schlacht wird ein Doppelgänger, angeleitet vom Bruder des Fürsten, in den Kampf geschickt...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Als der mächtige Fürst Takeda vor einer wichtigen Schlacht überraschend stirbt, soll ein Doppelgänger seine Stelle einnehmen. Unter Anleitung von Takedas Bruder wächst der Doppelgänger – der KAGEMUSHA – immer mehr in die Rolle des Fürsten. Er gewinnt das Vertrauen von Familie und Hofstaat und auch der Feind lässt sich zunächst täuschen, so dass seine pure Anwesenheit in der Schlacht schon den Sieg bringt. Doch durch einen Zufall fliegt die Maskerade auf.

Bildergalerie zum Film

Kagemusha - Der Schatten des KriegersKagemusha - Der Schatten des KriegersKagemusha - Der Schatten des KriegersKagemusha - Der Schatten des KriegersKagemusha - Der Schatten des Kriegers


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA, Japan
Jahr: 1980
Genre: Drama, Historie
Länge: 180 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 26.03.1982
Regie: Akira Kurosawa
Darsteller: Mitsuko Baisho, Hideji Ôtaki, Kumeko Otowa

ZusatzinformationAlles anzeigen

Mit der Figur des Kagemusha hat Kurosawa einen hochinteressanten Charakter geschaffen, der in mancher Hinsicht seinen klassischen Helden aus früheren Filmen ähnelt: Er widmet sich und sein Leben ganz [...mehr] dem Streben nach einem höheren Ziel, in diesem Fall dem Überleben des Clans, und ist bereit, sich dafür im wahrsten Sinne des Wortes selbst aufzugeben. Nach Derusu Uzâra wollte Kurosawa wieder einen Film in seiner Heimat drehen, doch die japanische Filmindustrie hatte gravierende finanzielle Probleme. Es war illusorisch, ein dem Perfektionismus von Kurosawa angemessenes Budget zu bekommen. So musste er sich gedulden, bis auf Intervention seiner Bewunderer George Lucas und Francis Ford Coppola schließlich 20th Century Fox die internationalen Rechte erwarb und einen Teil der Finanzierung übernahm.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Kein Bild vorhanden :(
News
Akira Kurosawa Retrospektive
Oktober 2011 im Kino Arsenal





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.