oder

Deine Juliet (2017)

The Guernsey Literary and Potato Peel Pie Society

Romantisches Nachkriegsdrama aus England.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die junge Schriftstellerin Juliet Ashton (Lily James) hat 1946 in London unerwarteten Erfolg mit ihrem zweiten Buch. Zum Leidwesen ihres Verlegers Sidney (Matthew Goode) aber steht sie bald nicht mehr für Lesungen zu Verfügung, sondern reist spontan auf die Kanalinsel Guernsey. Dort gibt es einen Buchclub mit dem merkwürdigen Namen "Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf". Er wurde im Krieg gegründet, als die Inselbewohner unter der deutschen Besatzung litten und hungerten. Ein Mitglied des Clubs, der Farmer Dawsey Adams (Michiel Huisman), hat Juliet einen Brief geschrieben, weil er auf der Suche nach einem bestimmten Buch war.

Nun kann Juliet es kaum erwarten, den Club und seine Geschichte, die mit der mutigen jungen Elizabeth (Jessica Brown Findlay) verbunden ist, kennenzulernen. Juliets Verlobter, der in London stationierte amerikanische Soldat Mark (Glen Powell), möchte die Schriftstellerin bald mit nach New York nehmen. Aber der attraktive Dawsey beginnt Juliet mindestens so sehr zu interessieren wie die Hintergründe des Buchclubs.

Bildergalerie zum Film

Deine JulietDeine Juliet - Lily JamesDeine Juliet - Juliet (Lily James) und Dawsey Adams...man).Deine Juliet - Journalistin Juliet Ashton (Lily...sman)Deine Juliet - Juliet (Lily James) bei ihrer Ankunft...nsey.Deine Juliet - Juliet (Lily James) und Mark Reynolds...ell).


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Britische Dramen, zumal solche, die in der Provinz spielen, zeichnen sich oft durch ein humorvolles, sanftes Kolorit aus. Mit Charakteren, die entweder nur sympathisch oder auch exzentrisch sind, wird die Liebe zur Heimat und die Kraft der Gemeinschaft gepriesen. In dieser von Mike Newell ("Vier Hochzeiten und ein Todesfall") inszenierten Verfilmung des gleichnamigen Romans von Mary Ann Shaffer und Annie Barrows sehnt sich eine junge Londonerin, die ihre Eltern im Krieg verlor, nach Zugehörigkeit. Im Nachkriegsjahr 1946 lernt sie auf der Insel Guernsey Menschen kennen, deren Wunden aus der Zeit der deutschen Besatzung noch längst nicht geheilt sind. Sie erfährt, wie eine kleine Gemeinschaft im Krieg innere Widerstandskraft aufbaute. Und sie will herausfinden, wohin es die Buchclubgründerin Elizabeth verschlug, die von den Deutschen verschleppt wurde.

Sich der Geschichte der eigenen Familie und des Umfelds zu besinnen, durch die der Zweite Weltkrieg dicke schwarze Striche zog, ist für die Londonerin Juliet, aber auch für die Buchclub-Mitglieder auf Guernsey eine Form der seelischen Heilung. Sie entspricht dem Wiederaufbau, der in England in vollem Gange ist. Doch der Farmer Dawsey, zu dem sich die frisch mit Mark Verlobte hingezogen fühlt, und die anderen Inselbewohner reagieren zunächst sehr reserviert. Der Prozess der langsamen Annäherung wird reizvoll geschildert, wobei, wie so oft in britischen Filmen, jeder einzelne Charakter sorgsam konturiert und ausgemalt ist. Juliet bietet der Schauspielerin Lily James eine Paraderolle als aufgeweckte, grundsympathische englische Identifikationsfigur. Die Nebenfiguren dürfen eigenwilliger oder spleeniger sein, etwa die seelisch verletzte Amelia (Penelope Wilton), oder Isola (Katherine Parkinson), die Juliets Freundin wird.

Besondere Würze verleiht dieser die Kriegszeit differenziert aufarbeitenden Geschichte das romantische Dreieck um Juliet und ihre beiden Verehrer. Dass Newell ein Profi ist, merkt man allein schon an der spannenden Art, wie er das Aufeinandertreffen des Trios inszeniert. Da wirkt nichts übertrieben oder klischeehaft, obwohl die Charaktere Mühe haben, ihren Aufruhr zu kontrollieren. Die raue Küstenlandschaft, die lieblichen Wiesen und die Enge der alten Siedlungen spiegeln die reiche Atmosphäre des Dramas, das auch sehr ansprechend im Stil der Epoche ausgestattet ist.

Fazit: Unter der Regie von Mike Newell entfaltet diese Romanverfilmung, die zurück in die Zeit des Krieges und Wiederaufbaus in England blickt, ihre Reize sehr ansprechend. Mit der sympathischen Lily James in der Hauptrolle, eigenwilligen Nebenfiguren, Romantik, landestypischem Humor und viel Zeitkolorit ist ein britischer Heimatfilm gelungen, der Charme und Köpfchen besitzt. Die Vergangenheitsbewältigung, die ein Buchclub auf Guernsey und sein Londoner Gast nach dem Krieg gemeinsam in Angriff nehmen, wird auf bewegende, unterhaltsame und glaubwürdige Weise geschildert.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Deine Juliet

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2017
Genre: Romantik
Länge: 124 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 09.08.2018
Regie: Mike Newell
Darsteller: Lily James als Juliet Ashton, Jessica Brown Findlay als Elizabeth McKenna, Matthew Goode als Sidney Stark
Verleih: Studiocanal

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Deine Juliet
News
Deutsche Filmstarts: Lily James besucht einen Buchclub
Sebastian Bezzel fällt ins "Sauerkrautkoma"
Kate Winslet
News
Winslet dreht wieder mit Branagh: "The Guernsey Literary and Potato Pie Society"
Kenneth Branagh inszeniert Kate Winslet in einer "berührenden und aufmunternden Romanze"




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.