oder

Broadway Therapy - Eichhörnchen für die Nüsse (2014)

Squirrels to the Nuts

In Peter Bogdanovichs Screwball-Komödie verheddern sich unter anderem Owen Wilson und Jennifer Aniston in einem turbulenten Beziehungsgeflecht.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Izzy träumt eigentlich von einer Karriere als Schauspielerin, da die Rollenangebote aber ausbleiben und sie irgendwie ihren Lebensunterhalt verdienen muss, arbeitet die junge Frau als Prostituierte. Durch Zufall lernt das Callgirl den renommierten Regisseur Arnold Albertson kennen, der ihr nach dem Sex ein ungewöhnliches Angebot macht: Wenn Izzy verspricht, ihren Job als Sexarbeiterin an den Nagel zu hängen, will er ihr 30.000 Dollar bezahlen. Izzy lässt sich nicht lange bitten und kann mit der finanziellen Unterstützung endlich ihre Karriere als Schauspielerin wieder aufnehmen. Als sie schließlich für ein Theaterstück vorsprechen will und sich um den Part eines Callgirls bewirbt, trifft Izzy ausgerechnet auf Arnold. Der inszeniert das Stück nämlich mit seiner Frau Delta und deren ehemaligem Geliebten Seth in den Hauptrollen. Eine Beziehungschaos bahnt sich an...

Bildergalerie zum Film

Broadway TherapyBroadway TherapyBroadway TherapyBroadway TherapyBroadway TherapyBroadway Therapy


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Peter Bogdanovichs ("Is' was, Doc?", 1972) erster Film seit 13 Jahren wirkt ein wenig wie aus der Zeit gefallen: Nach Manier der klassischen Screwball-Komödien der 1930er und 40er erzählt der Filmemacher in "Broadway Therapy" von den abstrus-amourösen Verwicklungen einer ganzen Reihe von skurrilen Figuren. Dabei beweist Bogdanovich stilsicher, dass er seine Materie kennt und sich auch in der Theorie mit den Konventionen der Screwball-Komödie auseinandergesetzt hat. Immer wieder durchdringen nämlich Meta-Kommentare die Geschichte und reflektieren auf ironische Weise die filmische Konstruktion.

Der über weite Strecken amüsante, bisweilen etwas behäbige Film lebt dabei vor allem von den schlagfertigen Dialogen, die sich die Stars hier liefern. Das Cast ist im Gegensatz zum Genre nämlich hochaktuell und mit Owen Wilson, Rhys Ifans, Cybill Sheperd, Illeana Douglas und Imogen Poots ansprechend besetzt. Aus den ordentlichen Leistungen der Darsteller kann allerdings lediglich Jennifer Aniston herausragen, die hier erneut mit Spielfreude und ruppigem Charme beweist, dass sie noch längst nicht in der Versenkung verschwunden ist.

Die Frage bleibt aber, was ein Film wie "Broadway Therapy" einem heutigen Publikum überhaupt zu sagen hat. Bogdanovich fügte dem Genre der Screwball-Komödie nichts wesentlich Neues hinzu und aktualisiert es nur zaghaft. So bleibt dieser turbulente Beziehungsreigen wohl in erster Linie ein Liebhaberstück, das eine angenehme Alternative zum modernen Blockbuster-Bombast des Hollywood-Kinos bietet.

Fazit: Peter Bogdanovichs altmodische Screwball-Komödie bietet eine angenehme, bisweilen etwas behäbige Alternative zum Blockbuster-Bombast des modernen Hollywood-Kinos. Darstellerisch kann vor allem Jennifer Aniston mit einer sehenswerten Performance überzeugen.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Broadway Therapy

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Komödie
Länge: 93 Minuten
Kinostart: 20.08.2015
Regie: Peter Bogdanovich
Darsteller: Jennifer Aniston als Jane, Imogen Poots als Izzy, Quentin Tarantino als Himself
Verleih: Central Film, Wild Bunch

ZusatzinformationAlles anzeigen

New Yorker Nut Brownie Rezept:

Zutaten


Erdnussbuttermasse (ohne Eichhörnchen):

125 g Frischkäse
150 g Erdnussbutter, 1 Ei
50 g Zucker, 3 EL [...mehr] Milch

Teig:
175 g Margarine, geschmolzen
250 g Zucker
3 Eier
1 Tütchen Vanillezucker, Prise Salz
60 g Backkakao, 1 TL Backpulver
175 g Mehl

Zubereitung
Zutaten für die Erdnussbuttermasse mit dem Mixer cremig rühren, beiseite stellen. In einer zweiten Schüssel Zucker in die geschmolzene Butter rühren, dann nach und nach die Eier. Anschließend Mehl, Kakaopulver, Vanillezucker, Salz und Backpulver unterrühren, so dass sich ein dünner Teig ergibt. Zwei Drittel des Schokoteiges in eine große, gefettete Springform (28 cm) geben, die Erdnussbuttermasse darauf geben und glattstreichen, mit restlichem Schokoteig abdecken. Eine Gabel leicht durch die Teigschichten ziehen, damit sich eine Marmorierung ergibt. Bei 175 Grad (Heißluft 160) etwa 40 Minuten backen. Abgekühlt in kleine Quadrate schneiden.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.