VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Deine Schönheit ist nichts wert
Deine Schönheit ist nichts wert
© barnsteiner-film

Kritik: Deine Schönheit ist nichts wert (2012)

Kritiker-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5

"Deine Schönheit ist nichts wert" ist der neue Film vom kurdisch-stämmigen Regisseur Hüseyin Tabak, der Oscar-Gewinner Michael Haneke ("Funny Games") zum Mentor hatte. Auf nachdrückliche Weise schildert er in seinem berührenden Drama den oft schwierigen Alltag von in Österreich lebenden Flüchtlingen. Er konfrontiert den Zuschauer dabei ebenso mit den Sprachbarrieren der Flüchtlinge wie auch mit den Eingliederungsversuchen der Menschen, die oft lange dafür kämpfen müssen, endlich Anschluss in der Gesellschaft zu finden. Darüber hinaus verdeutlicht der Film aber auch die Hoffnung und den positiven Glauben daran, dass eines Tages doch alles gut wird. Insofern ist "Deine Schönheits ist nichts wert" weniger ein rein pessimistischer, tieftrauriger Film als vielmehr ein melancholisches, von einer positiven Grundstimmung durchzogenes Drama mit märchenhaften Zügen.

Der Film funktioniert vor allem dank seines außerordentlich begabten Hauptdarstellers, Abdulkadir Tuncer, so ausgezeichnet. Der extrem talentierte Jung-Schauspieler hat bereits in Tabaks gefeiertem Film "Das Pferd auf dem Balkon" (2013) an der Seite von Nora Tschirner mitgewirkt. Rührend und empfindsam verkörpert er den kleinen kurdisch-türkischen Jungen, der sich in einem fremden Land mit einer für ihn unbekannten Sprache auseinandersetzen muss und damit praktisch beispielhaft für die große Flüchtlings-Problematik in unserem Nachbarland steht. Nicht selten fehlen den Menschen dort die nötigen Sprachkenntnisse, um sich in die Gesellschaft einzugliedern. Es ist ein Teufelskreis. Ohne Sprache kein Job, ohne Job kein Geld und ohne Geld letztlich keine Existenz. "Deine Schönheit ist nichts wert" stellt die gesamte schwierige Situation von Asylbewerben in Österreich ungeschönt dar und setzt sich mit ihren tagtäglichen Schwierigkeiten und Hoffnungen auseinander.

Trotzdem gelingt es Filmemacher Tabak, den Film nicht in allzu viel negativer Stimmung, Trauer und Hoffnungslosigkeit versinken zu lassen. Geschuldet ist dies den schwelgerischen Tagträumen von Veysel, die sich vor allem auch optisch vom Rest des Films und damit der eigentlichen Handlung abheben und eine gehörige Portion Humor und Optimismus mit sich bringen - sowohl für Veysel als auch dem Zuschauer, der mit seinem charismatischen und ungemein niedlichen, kleinen Hauptdarsteller fiebert. Die positiven, freundlichen Farben dieser klug platzierten phantastischen Elemente stehen in starkem Kontrast zu den tristen, oft in gedrücktem grau gehaltenen Bildern der Alltags-Realität der Familie.

Fazit: Gefühlvolles, poetisches Drama mit klug platzierten phantastischen Elementen und einem berührenden Jung-Darsteller.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.