VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Circles

Circles (2013)

Krugovi

Episoden-Drama: Während des Krieges in Bosnien attackieren serbische Soldaten den Moslem Haris. Marko, ebenfalls Soldat, greift ein, rettet Haris das Leben und kommt dabei selbst um. Jahre später verfolgen die damaligen Ereignisse die Beteiligten noch immer...Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 6 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Bosnien und Herzegowina, 1993. Es herrscht ein erbitterter Krieg in der Region. Der Moslem Haris (Leon Lucev) wird auf dem Marktplatz von Trebinje vom Offizier Todor (Boris Isakovic), einem Serben, bedroht. Als der serbische Soldat Marko (Vuk Kostic) eingreift, bedeutet das für Haris die glückliche Rettung. Marko jedoch lässt für den selbstlosen Akt sein Leben. 12 Jahre später: die früheren Ereignisse lassen noch immer keinen der Beteiligten los. Markos Freundin Nada (Hristina Popovic) sucht den inzwischen in Deutschland lebenden Haris auf, um vor ihrem gewalttätigen Lebensgefährten zu flüchten. Markos Vater Ranko (Aleksandar Bercek) baut in Bosnien eine Kirche und stellt unwissentlich einen Mörder von Marko als Arbeiter ein. Und Markos bester Freund Neboja (Nebojsa Glogovac) wird als Arzt in Belgrad vor die Entscheidung gestellt, dem Soldaten-Befehlshaber Todor mit einer Operation zu retten.

Bildergalerie zum Film

CirclesCirclesCirclesCirclesCirclesCircles

FilmkritikKritik anzeigen

In "Circles" geht es um ein dramatisches Erlebnis im Bosnien-Krieg Anfang der Neunziger, das noch zwölf Jahre später Menschen verschiedener Herkunft und Glaubensrichtung miteinander verbindet. Regie führte Srđan Golubović, der sich für sein neuestes Werk von einer realen Begebenheit inspirieren ließ. Der anspruchsvolle, komplexe Film stellt dabei Fragen nach Schuld und Vergebung, Sühne [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Serbien, Deutschland, Kroatien, Slowenien
Jahr: 2013
Genre: Drama
Länge: 112 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 17.04.2014
Regie: Srdan Golubovic
Darsteller: Marko Janketic, Jasna Djuricic, Geno Lechner
Verleih: barnsteiner-film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.