oder
Is the Man Who Is Tall Happy?
Is the Man Who Is Tall Happy?
© Sundance Selects

Is the Man Who Is Tall Happy? (2013)

Is the Man Who Is Tall Happy?: An Animated Conversation with NoamChomsky

Französische Dokumentation: Der französische Künstler Michel Gondry unterhält sich mit dem amerikanischen Sprachwissenschaftler Noam Chomsky und visualisiert das Gespräch anhand animierter Zeichnungen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Über vier Jahre hinweg hat der französische Regisseur Michel Gondry neben seinen weiteren Projekten einen Dialog mit dem amerikanischen Linguisten Noam Chomsky geführt. Dieses Gespräch liegt jetzt in Form von Gondrys Film "Is the Man Who is Tall Happy?" vor. Natürlich begnügt sich der für seine ausschweifende Phantasie bekannte Künstler nicht mit einer normalen Dokumentation, in der hauptsächlich sprechende Köpfe zu sehen sind. Stattdessen hat der verrückte Franzose dem gesamten Gespräch mit Hilfe von animierten Handzeichnungen eine visuelle Form gegeben. Diese Zeichnungen illustrieren nicht einfach das Gesagte, sondern zeigen, wie Chomskys Gedankengänge bei Gondry ankommen. Dabei passiert es mehr als einmal, dass Gondry dem Gesagtem nicht mehr ganz folgen kann. Doch anstatt in solchen Momenten das Zeichnen einzustellen, werden die Bilder umso wilder...

Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Noam Chomskys Gedanken sind tatsächlich eine recht harte Nuss. Der Linguist beginnt bei der Analyse verschiedener Sprachsysteme und den diesen zu Grunde liegenden Strukturen. Von dort aus gelangt der Wissenschaftler schnell zur gesamten Geschichte des abendländischen Denkens unter besonderer Berücksichtigung von Philosophie und Erkenntnistheorie. Dabei verfügt Chomsky über die erstaunliche Gabe selbst komplexe Inhalte anhand einfacher Worte und mit simplen Beispielen zu verdeutlichen. Aber obwohl Gondry bereits ein für einen Laien überdurchschnittliches Vorwissen zu den angesprochenen Themen besitzt, versteht er nicht immer, was Chomsky ihm zu vermitteln versucht. Genau an diesen Stellen wird "Is the Man Who is Tall Happy?" besonders interessant. Hier wird deutlich, dass in diesem Film der Wissenschaftler und der Künstler mit den ihnen eigenen Mitteln miteinander kommunizieren. Zu solch einem Dialog gehören unterschiedliche Ansätze, Interessenschwerpunkte und auch Missverständnisse. All dies bildet Gondry mit seinen Zeichnungen ab. Folgt er einfach dem Gesagten, bilden seine Bilder tatsächlich fantasievolle Illustrationen hierzu. Hat er Fragen, so visualisiert er diese ebenso. Und versteht er einmal gar nichts, fangen die Zeichnungen an wie wild Amok zu laufen. Das ist manchmal anstrengend, aber immer faszinierend anzuschauen.

Fazit: "Is the Man Who is Tall Happy?" ist ein gelungenes künstlerisches Experiment, bei dem der Linguist Chomsky und der Filmemacher Gondry mit den ihnen eigenen Mitteln miteinander reden und auch einmal aneinander vorbeireden.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Is the Man Who Is Tall Happy?

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 2013
Genre: Dokumentation, Animation
Regie: Michel Gondry
Darsteller: Noam Chomsky

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Nymphomaniac Vol.1 - Shia LaBeouf - Nymph()maniac...inale
News
Berlinale 2014 - Tag 4
Christlicher Fundamentalismus und Nymphomanie




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.