oder

Montana Sacra - Der Heilige Berg (1973)

La montaña sagrada

Mexikanischer Fantasy-Film: Ein Alchimist, ein Dieb und weitere höchst eigenartige Zeitgenossen begeben sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Unsterblichkeit.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ein Dieb (Horácio Salinas) wird von als Legionären gekleideten Männern betrunken gemacht. Die Männer erstellen von dem Bewusstlosen einen Gipsabdruck. Dieser dient als Vorlage für eine Jesusfigur, von der sie zahlreiche Kopien herstellen, die sie als Devotionalien verkaufen wollen. Doch als der Dieb aus seinem Rausch erwacht zerstört er alle Figuren, bis auf eine einzige. Er läuft mit dieser Figur durch die Stadt und erreicht eine Kirche, vor der er eine Gruppe von Prostituierten trifft. Von dort aus führt ihn sein Weg zu einem Alchimisten. Dieser demonstriert dem Dieb seine Fähigkeiten, in dem er aus dessen Exkrementen Gold herstellt. Dann stellt er dem Dieb eine Gruppe bereits fortgeschrittener Diebe vor. Es handelt sich in der Mehrzahl um Geschäftsleute, welche die Menschheit um Dinge wie Friedfertigkeit oder Mitgefühl gebracht haben. Der Alchemist erklärt dem Dieb, dass diese Zusammenkunft einem besonderen Zweck diene. Gemeinsam wird man sich zu dem "Heiligen Berg" aufmachen. Denn auf dem Gipfel dieses Berges wohnen neun Weise die das Geheimnis der Unsterblichkeit kennen.

Bildergalerie zum Film

Montana Sacra - Der Heilige BergMontana Sacra - Der Heilige BergMontana Sacra - Der Heilige BergMontana Sacra - Der Heilige BergMontana Sacra - Der Heilige BergMontana Sacra - Der Heilige Berg


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse5 / 5

"Montana Sacra" ist ein einziger die Sinne überwältigender Frontalangriff auf den Verstand des Betrachters. Außer dem Filmemacher selbst vermag niemand genau zu sagen, aus welchen verborgenen Schichten des Unterbewusstseins er dieses Stakkato an verstörenden Bildern völlig ungefiltert auf seine Zuschauer einprasseln lässt. Viehische Sexualität trifft auf brutalste Gewalt, falsche Scheinheiligkeit begegnet tiefster Spiritualität, zynischste Menschenverachtung konfrontiert mildeste Güte, ätzende Konsumkritik wechselt mit wahrer Menschenliebe. "Montana Sacra" zeigt das Ende der Kultur und ist selbst ein spiritueller Neuanfang. Zur Vorbereitung auf diesen Film soll Jodorowsky eine Woche lang nicht geschlafen und anschließend unter Aufsicht eines Zen-Mönchs einen LSD-Trip eingeworfen haben. Im Gegensatz zu der kunterbunten fröhlichen Blubber-Blasenwelt der psychedelischen Kunst, war der manische chilenische Künstler jedoch nicht daran interessiert, den Effekt solcher Drogen auf Zelluloid zu bannen. Denn laut Jodorowsky muss "der Film selbst die Pille" sein.

"Montana Sacra" ist Jodorowskys Versuch solch einen filmischen Trip zu erschaffen. Deshalb ist dies nicht ein weiterer Film für den rein passiven Konsum, sondern einer, der einem alles abverlangt. Der Zuschauer selbst soll durch diesen Film eine spirituelle Erfahrung machen, soll einmal auf den "Heiligen Berg" und wieder zurück reisen und sehen, was dabei mit ihm geschieht. In jedem Fall wartet am Ende der Reise eine gehörige Überraschung, die an dieser Stelle jedoch selbstverständlich nicht verraten wird.

Fazit: "Montana Sacra – Der Heilige Berg" ist ein ebenso kryptisches, wie überwältigendes Meisterwerk, zugleich ungemein abstoßend und zutiefst spirituell .




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Montana Sacra - Der Heilige Berg

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Mexiko, USA
Jahr: 1973
Genre: Fantasy
Länge: 114 Minuten
FSK: 18
Kinostart: 12.12.2013
Regie: Alejandro Jodorowsky
Darsteller: Alejandro Jodorowsky als Alchemist, Horacio Salinas als Dieb, Zamira Saunders als Frau
Verleih: Drop-Out Cinema eG

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.