VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Jimmy's Hall

Jimmy's Hall (2014)

Drama von Ken Loach um den irischen Kommunisten James Gralton, der nach einem Jahrzehnt in den USA in seine Heimat zurückkehrt, um einen Tanzsaal, den er in den 1920ern besaß, neu zu eröffnenKritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.6 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 5 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Nach zehn Jahren in den USA kehrt Jimmy Gralton (Barry Ward) im Jahr 1932 in das heimatliche Irland zurück. Seine Mutter, alte Bekannte und Freunde freuen sich, ihn wiederzusehen. Aber nicht alle teilen diese Begeisterung, vielmehr befürchten der örtliche Priester und einige rechtspopulistische Bewohner, dass Jimmy seine Gemeindehalle wieder eröffnet. Sie war der Grund, dass er damals fliehen musste. Eine Halle, die jedem offen steht, in der man Kurse zu Malerei, Gesang und Literatur besuchen und tanzen konnte. Aber auf die Bildung hatte die Kirche ein Monopol – und noch dazu galt Jimmy als Kommunist. Sie befürchteten, er würde für Unruhe sorgen und die Macht der Kirche, die damals sehr eng mit der Regierung verbunden war, ein zweites Mal in Frage stellen. Also wollten sie ihn wieder loswerden.

Bildergalerie zum Film

Jimmy's Hall - Simone Kirby und Barry WardJimmy's Hall - Barry Ward (mitte)Jimmy's Hall -  Jim Norton (mitte)Jimmy's Hall - Simone Kirby und Barry WardJimmy's Hall - (v.l.) Seamus Hughes, Denise Gough,...HenryJimmy's Hall - Francis Magee und Barry Ward

FilmkritikKritik anzeigen

"Jimmy’s Hall" ist nach Aussage von Ken Loach der wohl letzte Film des mittlerweilen 79-jährigen. Das Kino verliert damit einen Filmemacher, der sich ohne Zynismus und Härte sozialen Themen widmet – und jenseits von Verbitterung an die Kraft des Idealismus glaubt. Mit "Jimmy’s Hall" kehrt Loach in das Land und die Zeit zurück, in der auch sein Cannes-Gewinner "The Wind that [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Großbritannien, Irland, Frankreich
Jahr: 2014
Genre: Drama, Historie
Länge: 106 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 14.08.2014
Regie: Ken Loach
Darsteller: Barry Ward als James Gralton, Simone Kirby als Oonagh, Andrew Scott als Vater Seamus
Verleih: Pandora Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.