oder

SpongeBob Schwammkopf 3D (2014)

SpongeBob Squarepants 2

Der beliebte gelbe Unterwasserheld der gleichnamigen TV-Serie absolviert eine regelrechte Actiontournee von A wie Apokalypse bis Z wie Zeitreise, die ihn sogar an Land schwemmt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


In Bikini Bottom zieht der neidische Bösewicht Plankton wieder einmal in den Kampf gegen das erfolgreiche Burger-Restaurant von Mr. Krabs. Denn dort brät SpongeBob nach einem Geheimrezept die allerbesten Krabbenburger, gegen die Planktons Lokal keine Chance hat. Gerade als SpongeBob und Plankton im Safe-Raum um das in einer Flasche aufbewahrte Geheimrezept rangeln, verschwindet es auf unerklärliche Weise. In Bikini Bottom bricht die Apokalypse aus, weil SpongeBob das Rezept nicht auswendig kennt und die Bewohner nun keine Krabbenburger mehr bekommen. Jeder kämpft gegen jeden und der Ort wird völlig verwüstet. Alle geben SpongeBob die Schuld, aber er überredet Plankton, das Geheimrezept gemeinsam zu suchen. Sie bauen eine Zeitmaschine und landen auf Umwegen in einem von Menschen bevölkerten Urlauberparadies am Strand. Dort hat der Pirat Burger Beard (Antonio Banderas) eine sehr erfolgreiche Imbissbude eröffnet...

Bildergalerie zum Film

SpongeBob SchwammkopfSpongeBob Schwammkopf 3DSpongeBob Schwammkopf 3DSpongeBob Schwammkopf 3DSpongeBob Schwammkopf 3DSpongeBob Schwammkopf 3D


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse2 / 5

Der rechteckige gelbe Schwamm SpongeBob lieferte schon vor über einem Jahrzehnt den Beweis, dass Kinder nicht nur auf Superhelden, Überflieger, tapfere Krieger und dergleichen stehen. Als Titelfigur der gleichnamigen, unverwüstlichen TV-Serie spielte er sich im Gegenteil als gutmütig-naives Stehaufmännchen in die Herzen der jungen Zuschauer. Die durch und durch positive Identifikationsfigur und ihre Freunde bewegten sich in der animierten Unterwasserwelt Bikini Bottom in einem zwar skurrilen, aber auch beschaulichen Universum. Die Kinoabenteuer "Der SpongeBob Schwammkopf Film" von 2004 und der jetzige "SpongeBob Schwammkopf 3D" setzen auf mehr Action und den Kontakt mit Realfiguren. Unter der Regie von Paul Tibbitt wird SpongeBob diesmal unter anderem sowohl ins Universum gebeamt, als auch an einen Badeort in der realen Welt. Das Resultat ist ein ziemlich wirres Abenteuer, in dem aus der rauschhaften, nivellierenden Bilderflut nur mehr einzelne witzige Momente herausragen.
Die Fans der Serie dürfen sich über ein Wiedersehen mit den Bewohnern von Bikini Bottom freuen: Da ist zum Beispiel der Kapitalist Mr. Krabs, der seinen besten Mitarbeiter SpongeBob liebevoll "Min Jung" nennt, aber nur, wenn die Rendite stimmt. Oder der unterbelichtete Kindskopf Patrick, SpongeBobs bester Freund, der miesepetrige Thaddäus Tentakel, das Eichhörnchen Sandy und sogar SpongeBogs Haustier, die miauende Schnecke Gary. Mit diesen Figuren sorgen die Filmemacher wieder für kurze Anekdoten und Dialogzeilen, die spontan zum Auflachen reizen. Auch für Erwachsene ist Spaßiges dabei, zum Beispiel wenn SpongeBob erklärt, dass er das Burgerrezept nicht auswendig kennt, weil ihm das Kleingedruckte seines Vertrags die Wiedergabe selbst in "Erinnerungen, Träumen oder Stickbildern" verbietet. Hübsch ist auch der Einfall, die bunte Truppe in die Welt der Menschen zu schicken, um die Größenverhältnisse zu verdeutlichen: SpongeBob ist neben einem Mann, der am Strand liegt, so klein, dass er diesen wiederum für einen angespülten Wal hält.
Auf Dauer aber ermüdet die überbordende, sowohl in der animierten Unterwasser-, als auch auf dem von Realfiguren bevölkerten Festland spielende Geschichte. Darin muss neben dem unvermeidlichen Piraten und einem magischen Buch auch ein Delfin, der im Weltall Wache schiebt, und sogar die Verwandlung SpongeBobs und seiner Gefährten in Superhelden Platz finden. Die visuelle Gestaltung in 3D ist zwar reizvoll, aber aufgrund der allgemeinen Überfrachtung lässt sich kaum etwas wirklich genießen. Schade, wenn dafür gerade eine Figur herhalten muss, die man sonst für ihre einfache Gedankenlogik schätzt.

Fazit: Die legendäre rechteckige Serienfigur verlässt Bikini Bottom mit einer Zeitmaschine, mutiert zum Superhelden und erlebt die ausgeflipptesten Abenteuer, während dem Zuschauer schon längst der Kopf schwirrt.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: SpongeBob Schwammkopf 3D

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Animation
Kinostart: 19.02.2015
Regie: Paul Tibbitt
Darsteller: Antonio Banderas als Stimme, Clancy Brown als Stimme, Tom Kenny als Stimme
Verleih: Paramount Pictures Germany

ZusatzinformationAlles anzeigen

SpongeBob ist Super-Schwamm! : Er liebt Luftblasen über alles und kann mit seiner Blasring-Antenne oben auf dem Schwammkopf wundertolle Exemplare pusten. Damit ist er praktisch unbesaugbar! [...mehr] Einfach saugenhaft, dieser Schwamm! Er ist immer fröhlich, nur ein kleines bisschen naiv, dafür exzentrisch genug, eine Ananas sein Zuhause in Bikini Bottom zu nennen, das weit unten im Meer liegt. Er ist der talentierteste Krabbenburger-Griller in der "Krossen Krabbe", hat dafür aber ansonsten keine Ahnung von Nichts und treibt damit insbesondere Thaddäus Tentakel immer wieder auf die Unterwasser-Palme. Davon abgesehen ist er aber ein Herz von einem Schwamm!

Patrick ist Mr. Eis-Magnet!:
Kein Eis kann ihm widerstehen - was auf inniger Gegenseitigkeit beruht. Diese Kombi ist eisschlagbar!
Der Seestern lebt unter einem Felsen in Bikini Bottom und ist auch genauso intelligent wie einer. Macht aber nichts, dafür ist Patrick liebenswert, faul wie eine Auster, pummelig und der beste Freund von SpongeBob. Wenn er gerade keinen Appetit auf Junkfood hat, träumt er von Eiscreme in allen Variationen. Cool!

Mr. Krabs ist Sir Zwick-A-Lot:
Eine ziemlich naheliegende Superkraft, aber deswegen nicht weniger unangenehm für den Super-Schurken Burger-Bart: Mr. Krabs kann zwicken, dass die Schwarte kracht. Heul doch, Burger-Bart!
Der Besitzer der "Krossen Krabbe" vereinigt folgende Tugenden in sich: Mr. Krabs hält überhaupt nichts vom rumkrebsen und ist raffgierig, eigennützig und nahezu besessen von Geld. Sein Erzfeind und Angstgegner ist Plankton, der keine miese Masche auslässt, um Krabs' geheimnisvolles Rezept des legendären Krabbenburgers an sich zu bringen.

Thaddäus ist Falsch-Ton-Treffer! :
Mag daran liegen, dass er mit seiner griesgrämigen Art immer eine Spur daneben liegt - insbesondere wenn er Klarinette spielt und damit einen Ton erzeugt, der Burger-Bart in den Wahnsinn treibt...
Seine Welt sind die Finanzen der "Krossen Krabbe" - kein Wunder, er ist Kassierer dort. Deswegen fühlt sich Thaddäus Tentakel auch seinen Nachbarn SpongeBob und Patrick überlegen - obwohl er seinen Job abgrundtief hasst! Selbstverliebt und eitel wie eine Krake hat er keinerlei Zweifel daran, dass er der talentierteste Bewohner von Bikini Bottom ist. Dies spiegelt sich auch in den 500 Porträts wieder, die Tentakel von sich besitzt.

Plankton ist Plank-Titan! :
Der winzige Einzeller hat die hypergigantische Megakraft, die aus ihm einen riiiesigen Superhelden macht. Davon hat der Fiesling schon immer geträumt... endlich auf Einaugenhöhe mit Mr. Krabs, seinem Widersacher!
Mangelnde Größe macht er mit gigantischer Kreativität wett: Denn Sheldon J. Plankton kennt nur ein Ziel: er will seinem Widersacher Mr. Krabs das sagenumwobene Rezept des Krabbenburgers abjagen, um aus seinem ziemlich unbeliebten Restaurant, dem "Abfalleimer", eine Goldgrube wie die "Krosse Krabbe" zu machen. Und er gibt nicht auf, niemals!

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.