VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Something Must Break

Something Must Break (2014)

Nånting måste gå sönder

Schwedisches Drama: Der Film erzählt die komplizierte Liebesgeschichte zwischen einem heterosexuellen Mann und einem Mann, der vielleicht lieber eine Frau wäre.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Sebastian (Saga Becker) und Andreas (Iggy Malmborg) verlieben sich ineinander. Doch was so einfach klingt, ist für die beiden jungen Männer sehr kompliziert. Der androgyne Sebastian kokettiert mit seiner femininen Erscheinung. Immer stärker spürt er eine weibliche Identität in sich heranreifen, der er den Namen Ellie gibt. Aber Sebastian will trotzdem (noch) nicht unbedingt ganz zur Frau werden, sondern fühlt sich in seinem momentanen Schwebezustand zwischen den Geschlechtern wohl. Ganz anders sieht die Sache jedoch für Andreas aus. Er ist eigentlich rein heterosexuell und fühlt sich deshalb gerade von der Ellie in Sebastian angezogen. Andreas liebt Sebastian, wie Sebastian Andreas liebt und doch ist es ihm unangenehm mit jemanden zusammen zu sein, der rein physisch ein Mann ist. Er sagt zu Sebastian: "Lass dir doch eine Muschi machen."

Bildergalerie zum Film

Something Must BreakSomething Must BreakSomething Must BreakSomething Must BreakSomething Must BreakSomething Must Break


FilmkritikKritik anzeigen

Skandinavien gilt als ein weltweiter Vorreiter in Sachen Gleichberechtigung von Minderheiten. Vom Spähtaufsteher bis zum Autisten kommt hier jeder zu seinem Recht. Dänemark ist z.B. neben den USA das erste Land, das Sadomasochismus nicht mehr als Krankheit diffamiert. Das ist heute noch ungewöhnlich. Aber wenn man sich daran erinnert, wie lange bei uns sogar Homosexualität noch als eine Krankheit [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Schweden
Jahr: 2014
Genre: Drama
Länge: 81 Minuten
Kinostart: 26.03.2015
Regie: Ester Martin Bergsmark
Darsteller: Saga Becker als Sebastian, Iggy Malmborg als Andreas, Shima Niavarani als Lea
Verleih: Salzgeber & Co

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.