Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Vals

Vals (2014)

Vals, ein abgeschlossenes Tal in Nordtirol, 1944/45.Eine junge selbstbewusste Frau, Rosa, kann sich ein Leben außerhalb des Tales nicht vorstellen, denn hier sieht sie ihr Glück. Naturkatastrophen, Verrat und die Auswirkungen des 2. Weltkrieg stellen genau jenes Glück in Frage. Die Kräfte des Tales scheinen sich gegen sie zu wenden...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Rosa, eine junge selbstbewusste Frau, kann sich ein Leben außerhalb von Vals nicht vorstellen, denn hier sieht sie ihr Glück. Naturkatastrophen, nachhaltige Veränderungen der Lebensbedingungen, Verrat und die Auswirkungen des 2. Weltkriegs stellen genau jenes Glück in Frage. Ihr Verlobter wird denunziert und muss noch zu Ende des Krieges an die Front. Peter jedoch, der Verräter, bleibt. Er ist ein überzeugter Nationalsozialist auch zu Ende des Krieges. Seine Liebe zu Rosa und die Eifersucht auf den Rivalen Hans begründet den Verrat. Aber nicht nur seine Überzeugung zum Nationalsozialismus, sondern auch sein Wunsch nach Moderne, nach einem Zugang zur Welt außerhalb des Tales, führt zu seinem Konflikt mit Rosa und auch anderen TalbewohnerInnen. Bernadette, die Schwester von Rosa, teilt die Überlegungen von Peter – sie liebt ihn und sieht in vielem Rosa als Rivalin. Das Tal Vals hat seine ganz eigene Seele: das Salige Fräulein, welches sich in den Gletscher zurückgezogen hat und auf subtile Weise mit den Frauen im Tal verbunden bleibt.
VALS ist ein realistischer Blick auf Lebensverhältnisse in furchtbaren Zeiten. Zeiten von Not, Elend, Tod und wenig Glück. Eine Lebenswelt die heute nur mehr in den mündlichen Traditionen der Menschen sichtbar wird und in opulenten Bilder ein Überleben in schweren Zeiten zeigt. Selbst im scheinbar abgelegensten Winkel der Alpen findet man Vertreter des menschenverachtenden Nationalsozialismus: die Kirchen versetzten, Menschen verschickten und auch das Elend von Zwangsarbeiterlagern in die scheinbare "Idylle" brachten.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Österreich
Jahr: 2014
Länge: 120 Minuten
Regie: Anita Lackenberger
Darsteller: Josephine Bloéb, Gerti Drassl, Peter Drassl
Verleih: Thimfilm GmbH

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.