VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Dark Star: Hr Gigers Welt

Dark Star - HR Gigers Welt Dark (2014)

Dark Star: Hr Gigers Welt

Schweizer Dokumentarfilm: Der berühmte surrealistische Künstler HR Giger wirft kurz vor vor seinem Tode einen Blick zurück auf sein bewegtes Leben.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Schweizer Dokumentarfilmerin Belinda Sallin besucht den bereits sichtlich mit gesundheitlichen Problemen kämpfenden Exzentriker HR (Hansruedi) Giger in dessen Villa in Zürich-Oerlikon. Sie interviewt den Künstler und dessen engste Vertraute zu Kunst, Karriere und Eigenarten. Der Sohn eines Apothekers aus Chur studierte ursprünglich Industriedesign und Innenarchitektur. Nebenher begann er zu malen, zuerst in Öl, dann mit Airbrush. Der weltweite Durchbruch kam mit dem Entwurf der Kreatur und des Setdesigns für Ridley Scotts Sci-Fi-Meisterwerk "Alien" (1979), wofür er den Oscar für das beste Produktionsdesign erhielt. Neben seinem konstant anwachsenden Ruhm hatte Giger mit großen Problemen zu kämpfen. So nahm sich 1975 seine Lebensgefährtin und Muse Li Tobler das Leben, indem sie sich mit einer Pistole mitten ins Gesicht schoss.

Bildergalerie zum Film

Dark Star - HR Gigers Welt DarkDark Star - HR Gigers Welt Dark - Belinda SallinDark Star - HR Gigers Welt DarkDark Star - HR Gigers Welt DarkDark Star - HR Gigers Welt DarkDark Star - HR Gigers Welt Dark


FilmkritikKritik anzeigen

"Ich war ja nie so tipptopp ordentlich" sagt Giger mit einem müden Lächeln. Ihn ärgert, dass sein Manager seinen Keller so sehr aufgeräumt hat, dass er ihn nicht mehr wiedererkennt. Beides glaubt man sofort, denn das Innere von Gigers Haus gleicht einem Labyrinth - so unübersichtlich erscheinen die zahllosen Berge und Wände aus Zeitschriften, Büchern und anderen Gesammelten. Selbst die Badewanne [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Schweiz
Jahr: 2014
Genre: Dokumentation
Länge: 95 Minuten
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Belinda Sallin
Darsteller: Leslie Barany, Sandra Beretta, Mia Bonzanigo
Verleih: Salzgeber & Co

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.