VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Berlin East Side Gallery - Malerin Birgit Kinder und...firma
Berlin East Side Gallery - Malerin Birgit Kinder und Mitarbeiter der Sanierungsfirma
© Karin Kaper Film GbR

Kritik: Berlin East Side Gallery (2014)

Kritiker-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5

Die Doku "East Side Gallery" von der Schauspielerin und Regisseurin Karin Kaper und dem Soziologen bzw. Regisseur Dirk Szuszies ist ein spannender, erhellender Film über eine der bekanntesten und beliebtesten Berliner Touristenattraktionen. Besonders stark sind die raren, einzigartigen Originalaufnahmen aus dem Jahr 1990 und den frühen 90ern, als mit der Bemalung begann bzw. die Gallery erstmals restauriert wurde. Auf einen einordnenden Off-Kommentar verzichten die Beiden größtenteils, sie wollen ganz die Bilder für sich sprechen lassen. In den Fokus des Films rücken sie den vor allem seit dem Ende des letzten Jahrzehnts vorherrschenden Konflikt zwischen Anwohnern und Berlinern auf der einen Seite, die die Gallery um jeden Preis möglichst originalgetreu erhalten wollen und den wirtschaftlichen Interessen der Investoren und städtebaulichen Maßnahmen auf der anderen Seite.

Traurig ist, dass die East Side Gallery seit 2009 schon gar nicht mehr durchgehend erhalten ist - und die Bebauung des Spreeufer droht, weiter voranzuschreiten.
Szuszies und Kaper sprechen mit Künstlern, Aktivisten und Demonstranten und machen keinen Hehl daraus, dass sie selber deutlich auf deren Seite stehen. Eine exzellente Doku wäre herausgekommen, wenn die Zwei vermehrt auch noch die Gegenseite hätten zu Wort kommen lassen. Diese kommt hier leider etwas zu kurz, was aus dem Film lediglich eine gute, aber keine sehr gute Doku macht. Sie ist letztlich zu einseitig geraten.

Fazit: Spannende Doku mit einzigartigem Archivmaterial über ein hochaktuelles, brisantes Thema, die leider zu einseitig geraten ist.





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.