VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: El Club

El Club (2015)

Chilenisches Drama: An einem abgeschiedenen Ort in Chile haben von der Kirche exkommunizierte Padres ifn einer Art von WG ihre letzte Heimat gefunden.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


In einem kleinen, windigen Ort, irgendwo an der chilenischen Küste steht ein Haus, das ehemalige Priester beherrbergt, die aufgrund von schweren Vergehen von der katholischen Kirche exkommuniziert wurden. Eines Tages kommt ein Neuzugang in diese merkwürdige Gemeinsschaft, irgendwo zwischen kircheneigenem Gefängnis und WG. Doch als kurz darauf ein Fremder auf der Straße auftaucht, der den einstigen Kirchendiener schlimmer Sünden bezichtigt, erschießt sich der Padre im Vorgarten. Daraufhin schickt die Kirche einen eigenen Ermittler, der die Ursache für diesen tragischen Todesfall herausfinden und die Ordnung wiederherstellen soll. Der ausgebildete Psychologe stellt den Padres eine Menge unangenehmer Fragen und bringt das Gemeinschaftsleben zwischen Training des WG-eigenen Windhundes für Hunderennen und gemülichen Beisammensein bei einem kräftigen Schlückchen kräftig durcheinander.

Bildergalerie zum Film

The ClubThe ClubThe ClubThe Club

FilmkritikKritik anzeigen

Pablo Larraíns Drama "The Club" reiht sich ein in eine in letzter Zeit kaum abreißen wollende Serie von Filmen, welche die katholische Kirche unter Beschuss nehmen. So waren im vergangenen Jahr unter anderem die kroatische Komödie "Gott verhüte!" und die belgische Satire "In the Name of the Son" in unseren Kinos zu sehen. Dabei war "Gott verhüte!" relativ harmlos und "In the Name of the Son" [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Chile
Jahr: 2015
Genre: Drama
Länge: 98 Minuten
Kinostart: 05.11.2015
Regie: Pablo Larraín
Darsteller: Roberto Farías, Antonia Zegers, Alfredo Castro
Verleih: Piffl Medien

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Taxi
News
Berlinale: Goldener Bär für "Taxi"
Schauspielpreise für Charlotte Rampling und Tom Courtenay
Regisseur Andreas Dresen am Set von Als wir träumten
News
Berlinale-Tagebuch - Tag 5
Bisher stärkster Tag





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.