VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Iraqi Odyssey

Iraqi Odyssey (2014)

Der Filmemacher Samir porträtiert anhand seiner eigenen Familiengeschichte das Leben von Irakern in der Diaspora.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Als Junge flüchtete der Regisseur Samir mit seinen Eltern und Geschwistern aus dem Irak in die Schweiz, die Heimat seiner Mutter. Zu Beginn der 1960er war die politische Lage für die kommunistisch orientierte Familie im Irak zu unsicher, die oppositionelle Baath-Partei sollte 1963 schließlich mit einem blutigen Putsch die Macht im Land an sich reißen. So wie Samir und seinen Eltern erging es allerdings nicht nur ihnen, zahlreiche Verwandte und Familienangehörige mussten im Laufe des letzten Jahrhunderts ihr Geburtsland verlassen und überall auf der Welt Asyl suchen. Kriege, Revolutionen, Konterrevolutionen sowie Diktaturen zwangen Samirs Tanten, Onkel, Neffen und Nichten sich aufzumachen, heute lebt die Großfamilie über den gesamten Globus verstreut in Moskau, London oder den USA – was jedoch alle Familienmitglieder eint, sind ihre Erinnerungen an die irakische Heimat, die weit mehr ist als ein Ort des Schreckens und der Gewalt.

Bildergalerie zum Film

Iraqi Odyssey - Von links nach rechts: Samir und...stin.Iraqi Odyssey - Im Hintergrund: 2007: Treffen der...mir).Iraqi Odyssey - 1959: Ein Jahr nach der Revolution -...ters.Iraqi Odyssey - Souhir Jamal Aldin (Halbschwester von...lebt.Iraqi Odyssey - Von links nach rechts: Samir und sein...skau.Iraqi Odyssey - 1967: Vor den Ruinen von Baalbek,...mira.


FilmkritikKritik anzeigen

In seinem Dokumentarfilm verknüpft der Regisseur Samir seine eigene Familiengeschichte mit der bewegten Historie seiner irakischen Heimat. Dafür greift er ebenso auf Archivaufnahmen, Ausschnitte aus Spielfilmen, private Fotos aus dem Familienalbum wie auf die Erzählfreude seiner Verwandten zurück. So entsteht eine lebendige und höchst informative Collage, die sich darum bemüht, ein komplexeres [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Irak
Jahr: 2014
Genre: Dokumentation
Länge: 162 Minuten
Kinostart: 14.01.2016
Regie: Samir
Verleih: NFP marketing & distribution, Filmwelt

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.