VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Judgment - Grenze der Hoffnung

Judgment - Grenze der Hoffnung (2015)

Sadilishteto

Drama über einen arbeitslosen Bulgaren, der Flüchtlinge über jene Grenze ins Land schleust, die er im Kommunismus als Soldat bewachte.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Mityo (Assen Blatechki) hat in Bulgarien als Fahrer bei einer Molkerei auf dem Land gearbeitet, die jetzt schließt. Nun kann er seine Hypothek nicht mehr bedienen und die Bank will ihm das Haus wegnehmen, wenn er nicht in wenigen Wochen 7000 Euro zahlt. Seit Mityos Frau an Krebs starb, ist sein Verhältnis zum 18-jährigen Sohn Vasko (Ovanes Torosian) sehr angespannt. Auch darum entschließt sich Mityo, das Haus um jeden Preis zu retten: Er nimmt das Angebot des Kapitans (Miki Manojlović), an, Flüchtlinge über die Türkei einzuschleusen und im Milchtank seines Lasters durch die massiv kontrollierte Grenzregion zu fahren. Der zynische Kapitan setzt Mityo auf den nächtlichen Touren unter Druck, Flüchtlinge, die nicht schnell genug sein können, einfach in den Bergen zurückzulassen. Aber Mityo widersetzt sich. Die Fußmärsche führen über einen Grat, der Jugdment genannt wird: Hier sollen schon die Griechen einst Menschen in den Abgrund gestoßen haben. 1988, als Mityo Grenzsoldat war, ereignete sich an dieser Stelle ein schrecklicher Vorfall, dem Vasko auf die Spur kommt.

Bildergalerie zum Film

Judgment - Grenze der HoffnungJudgment - Grenze der HoffnungJudgment - Grenze der HoffnungJudgment - Grenze der HoffnungJudgment - Grenze der HoffnungJudgment - Grenze der Hoffnung

FilmkritikKritik anzeigen

Das von Stephan Komandarev inszenierte Drama einer Vater-Sohn-Beziehung spielt im heutigen Bulgarien. Die Menschen in Mityos Dorf wirken angesichts von Arbeitslosigkeit und Landflucht ziemlich resigniert. Mit der Hauptfigur, einem ehemaligen Grenzsoldaten, wird auch ein dunkles Kapitel aus der kommunistischen Ära aufgeschlagen: Entlang der Grenze zur Türkei verlief der Eiserne Vorhang und [...mehr]

FBW-BewertungJurybegründung anzeigen

FBW: besonders wertvollDer Film des Bulgaren Stefan Komendarev ist eine Tragödie im klassischen Sinn. Hier geht es um Schuld, Sühne, Vergebung und Erlösung, um die Schatten der Vergangenheit, die bis in die Gegenwart reichen. Im Mittelpunkt steht Mityo, ein Mann von Mitte [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Bulgarien, Kroatien, Die ehemalige jugoslawische Republik von Mazedonien
Jahr: 2015
Genre: Drama
Länge: 107 Minuten
Kinostart: 23.04.2015
Regie: Stephan Komandarev
Darsteller: Assen Blatechki als Mitio, Ovanes Torosian als Vasko, Ina Nikolova als Maria
Verleih: farbfilm verleih

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.