VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Mädchen im Eis

Mädchen im Eis (2015)

Am russischen Polarkreis angesiedeltes schräges Drama über einen Kriminalfall, einen Ehebruch und das Wesen der Pinguine.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die junge Winja (Lucie Heinze) ist aus Deutschland in den hohen Norden Russlands gekommen, um ihren Freund Andrei (Anton Pampushnyy) wiederzusehen. Sie gibt einem Mann Geld, damit er ihr verrät, wo sie Andrei finden kann. Der 70-jährige Oligarch Wsewolod Starych (Aleksei Guskov) wird Zeuge dieser Szene. Als Verfechter moralischer Werte nimmt er sich den Empfänger des Geldes gründlich vor. Dann fährt er zum gleichen abgelegenen Sporthotel wie Winja, wo er einen Film über Umweltzerstörung, das Leid der Pinguine und die russische Seele drehen lässt.

Andrei erscheint mit seiner Familie, von deren Existenz Winja nichts wusste: Seine Frau Swetlana (Maria Semenova) ist Biathletin und trainiert eisern, so dass sich Andrei allein um das Baby kümmern muss. Winja und Andrei treffen sich heimlich, aber Starychs Helfer Yegor (Yuri Kolokolnikov), der für seine Lieferung toter Pinguine kein Geld vom alten Mann bekam, kommt ihnen auf die Schliche. Später arbeitet er als Tierpfleger im Pinguingehege eines Zoos und erzählt den Besuchern die Wahrheit über die merkwürdigen Ereignisse im Sporthotel.

Bildergalerie zum Film

Mädchen im EisMädchen im EisMädchen im EisMädchen im EisMädchen im EisMädchen im Eis

FilmkritikKritik anzeigen

Wer skurrile Geschichten und eisgekühlten Humor schätzt, wird an dieser deutsch-russischen Produktion eventuell Gefallen finden. Leicht einzuordnen ist das schillernde Werk nicht, denn es verbindet eine Liebesgeschichte mit einem Kriminalfall, satirischen Seitenhieben auf die russische Gesellschaft und einem eigenwilligen Stil. Regisseur Stefan Krohmer drehte die von Daniel Nocke verfasste [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Russland
Jahr: 2015
Genre: Drama
Länge: 92 Minuten
Kinostart: 21.05.2015
Regie: Stefan Krohmer
Darsteller: Aleksey Guskov als Wsewolod Starych, Lucie Heinze als Winja, Yuri Kolokolnikov als Yegor
Verleih: X Verleih, Warner Bros.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.