VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kritik: Amy (2015)

Kritiker-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5

Man kann Asif Kapadias Dokumentarfilm sicherlich nicht vorwerfen langweilig zu sein: Beinahe ausschließlich anhand von privaten Fotos und Videoaufnahmen sowie unterstützt durch Archivmaterial erzählt der Filmemacher das Leben der Amy Winehouse nach und verdichtet seine Dokumentation dabei zu einem ebenso intensiven wie intimen Porträt der verstorbenen Sängerin.

Kapadias Vorgehensweise ähnelt stark der Methode seines Vorgängerfilms "Senna" (2010) oder aber auch der im April im Kino gestarteten Produktion "Kurt Cobain: Montage of Heck" von Brett Morgen. Auf Talking-Head-Sequenzen wird vollkommen verzichtet, stattdessen verknüpft der Filmschnitt die zahllosen Ausschnitte und Aufnahmen zu einer überwältigenden Bilderflut. Das ist durchaus kurzweilig anzusehen, emotional packend und bildet einen interessanten Gegenpol zu einem bisweilen in Konventionen erstarrten Doku-Genre.

Zugleich wirft dieser Zugang zum Leben der Protagonistin doch auch einige Fragen auf. So kritisiert "Amy" zwar immer wieder den Umgang der Medien mit Winehouse, reproduziert im selben Atemzug aber das hemmungslose Eindringen in die Privatsphäre der Sängerin. Zudem sind die Erkenntnisse, die Kapadia mit seinem Film ans Licht befördert alles andere als erhellend: Im Grunde fügt er dem Mythos Amy Winehouse nichts Neues hinzu und erzählt noch einmal eine von der Boulevardpresse ungezählte Male verbreitete Version der Geschichte, die in ihrer Unterkomplexität doch recht zweifelhaft bleibt.

Fazit: "Amy" rekonstruiert das Leben der verstorbenen Sängerin in einer packend inszenierten Bilderflut. Dennoch bleibt dieser von Privataufnahmen zehrende Zugang fragwürdig und bietet letztlich keine neuen Erkenntnisse abseits des Boulevard-Mythos Amy Winehouse.





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.