VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Yulas Welt

Yulas Welt (2015)

Something Better to Come

Dokumentarfilm: Hanna Polak begleitet über einen Zeitraum von 13 Jahren ein Mädchen, das auf einer Mülldeponie bei Moskau aufwächst.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Als Yulas Familie ihre Wohnung verliert, ziehen die Eltern gemeinsam mit der Tochter wie so viele russische Obdachlose auf eine Mülldeponie. Hier, zwischen Schrott, Abfall und wilden Hunden, finden Menschen am Rande der Gesellschaft Unterschlupf und Gemeinschaft. Doch nicht nur die von mafiösen Strukturen geprägte Müllindustrie sowie Polizeirazzien machen Yula und den anderen Bewohnern der Müllkippe das Leben schwer, der ganz normale Alltag ist schon so von Entbehrungen und Leid bestimmt, dass viele allein der Gedanke an eine bessere Zukunft durchhalten lässt. Dem Elend, das sie umgibt, zu entkommen, gelingt allerdings nur den wenigsten – für die meisten reicht es bloß für eine Flucht in den Alkohol. Yula will trotzdem nicht aufhören zu träumen, selbst der Tod des Vaters und die Alkoholsucht der Mutter entmutigen das Mädchen nicht, auf eine Existenz außerhalb der Deponie zu hoffen.

Bildergalerie zum Film

Something Better to ComeYulas WeltYulas WeltYulas WeltYulas WeltYulas Welt

FilmkritikKritik anzeigen

Über einen Zeitraum von 13 Jahren hat die polnische Filmemacherin Hanna Polak die Titelheldin von "Yulas Welt" begleitet. Im Grunde erzählt der Dokumentarfilm über das zu Beginn der Dreharbeiten zehnjährige Mädchen eine Coming-of-Age-Geschichte, die sich in Ansätzen durchaus mit Richard Linklaters Spielfilm "Boyhood" (2014) vergleichen ließe. Aber allein schon die außergewöhnlichen, oft [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Polen, Dänemark
Jahr: 2015
Genre: Dokumentation
Länge: 89 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 24.11.2016
Regie: Hanna Polak
Verleih: eksystent distribution filmverleih

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.