Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
What Our Fathers Did: A Nazi Legacy
What Our Fathers Did: A Nazi Legacy
© MFA Film

Zum Video: What Our Fathers Did: A Nazi Legacy

What Our Fathers Did: A Nazi Legacy (2015)

My Nazi Legacy

Drei Männer - für zwei ist es die Konfrontation mit den Tater ihrer Väter - reisen durch Europa, zu Schauplätzen der Naziverbrechen in Polen und der Ukraine.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


In "What our fathers did: A Nazi legacy" kreuzen sich die Wege der Nachfahren von Opfern und Tätern. Philippe Sands ist der Enkel einer Familie jüdischen Glaubens aus Lwiw (Lemberg) in der Ukraine, in Großbritannien aufgewachsen, ein bekannter Jurist mit Schwerpunkt auf Menschen- und Staatsrecht. Sein Buch 'Torture Team' dokumentiert die Arbeit der Juristen, die die Grundlagen für die Legalisierung der Folterpraktiken schufen, die sich Bush für den 'Krieg gegen den Terror' wünschte. Bei Recherchen zu einem anderen Buch über die Verfolgung von Menschenrechtsverletzungen seit den Nürnberger Prozessen ("East West Street") lernte Sands Niklas Frank kennen, den Sohn des führenden Juristen des dritten Reichs, glühenden Hitler-Verehrers und Generalgouverneurs von Polen, Hans Frank. Niklas machte ihn mit Horst von Wächter bekannt, einem Freund. Wächters Vater herrschte als Gouverneur über Galizien und gehörte der SS im Rang eines Generals an. Lwiw lag in seinem Machtbereich. Er war übrigens Jurist. Alle drei begeben sich auf eine Reise zu den Orten der Vergangenheit. Schließlich erreichen sie Lwiw, wo sich Hans Frank in einer Rede an die versammelten Nazifunktionäre über die Ermordung der jüdischen Bevölkerung lustig machte. Und Schowkwa, eine kleine Stadt in der Nähe, wo immer noch die Ruine der beeindruckenden jüdischen Synagoge steht, in der die Familie von Philippe Sands betete. Die beiden Freunde können unterschiedlicher nicht sein, geprägt durch ihre konträren Familienbeziehungen dominieren bei Frank Abscheu und Hass, bei Wächter Liebe und Realitätsverleugnung gegenüber den Eltern. Horst von Wächters sanfte Beharrlichkeit, seinen Vater nicht als Täter sehen zu müssen, ist unerträglich. Man hört und sieht, dass er keine Erkenntnis zulassen kann, die ihn aus dem Gefängnis der Vergangenheit befreien würde. Konsequenterweise führt ihn seine Geschichtsleugnung letztlich in die Nähe des Neonazismus, er verknüpft bereitwillig die Vergangenheit mit der Gegenwart. Hinter all den Masken ist er nur ein Opfer der Vergangenheit, wird aber in der Gegenwart zum Mittäter.

Bildergalerie zum Film

What Our Fathers Did: A Nazi Legacy


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Großbritannien
Jahr: 2015
Genre: Dokumentation
Länge: 96 Minuten
Kinostart: 14.09.2017
Regie: David Evans
Darsteller: Niklas Frank, Philippe Sands, Horst von Wächter
Verleih: MFA Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.