VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Criminal Activities
Criminal Activities
© Tiberius Film GmbH

Kritik: Criminal Activities (2015)

Kritiker-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5

"Criminal Activities" ist das Regiedebüt des Schauspielers Jackie Earle Haley, welcher im Film zusätzlich die rechte Hand des von John Travolta verkörperten Mafiabosses darstellt. Wer Krimi, Mafia und Travolta hört, der denkt unweigerlich als nächstes an Tarantino und an Pulp Fiction. Diese Assoziationen sind die durchaus beabsichtigten Referenzpunkte für "Criminal Activities", der sich als eine Neuauflage des Gangsterkinos der 1990er und als "Instant Kultfilm" empfiehlt. Dabei geht das mit der Neuauflage durchaus klar. Allerdings steckt darin ja noch keine Qualität an sich. Klar ist ebenfalls, dass es bei "Criminal Activities" ganz gewiss weder zum instant, noch zu jeder anderen Form von Kultfilm reicht.



Dies bedeutet nicht, dass der Film missraten ist. Im Prinzip schlägt sich Haley recht ordentlich und legt bei seiner Inszenierung eine solide Leistung vor. In Kombination mit den fähigen Darstellern und dem wendungsreichen Drehbuch ist ein Crimethriller entstanden, den man sich durchaus einmal anschauen kann, den man jedoch anschließend höchstwahrscheinlich sofort wieder vergisst. Dies liegt daran, dass Haley zwar die Mechanik von glorreichen Vorbildern, wie "Pulp Fiction" und "Die üblichen Verdächtigen" übernimmt, nicht jedoch deren Herz. Einzig Travolta bringt mit seiner reinen Präsenz ein wenig Mojo in eine Produktion, welche statt wahrer Leidenschaft den Geist kalter Kalkulation atmet. Es ist die Idee, des schnellen Abkassierens mit einem "Instant Kultklassiker", die jedoch ähnlich ins Leere greift, wie der Insidertipp im Film.

Fazit: "Criminal Activities" ist eine solide Übung in der Wiedererweckung des Gangsterkinos der 1990er-Jahre, die durchaus kurzweilig ausgefallen ist und die noch kürzer im Gedächtnis haften bleibt.





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.