VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Chrieg

Chrieg (2015)

Drama über einen wütenden Jugendlichen, das unter anderem den Max-Ophüls-Preis gewonnen hat.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Matteo (Benjamin Lutzke) lebt mit seinen Eltern in einer Neubausiedlung vor den Toren Zürichs. Hinter der makellosen Fassade des Einfamilienhauses tun sich Abgründe auf. Mit seinen Eltern weiß Matteo genau so wenig anzufangen wie mit seinem neugeborenen Geschwister. Körperliche Nähe erkauft er sich bei einer Prostituierten am Bahnhof. Als es seinen Eltern mit Matteos Verhalten zu viel wird, stecken sie ihn in ein Erziehungscamp in den Bergen. Bauer Hanspeter (Ernst Sigrist) soll Matteo die nötige Disziplin beibringen. Doch auf der Alm herrscht ein anderes Regime. Die schwererziehbaren Jugendlichen Anton (Ste), Dion (Sascha Gisler) und Ali (Ella Rumpf) haben den dauerbesoffenen Hanspeter im Griff. Hier oben haben sie ihr eigenes kleines Reich errichtet. Nach tagelangen Demütigungen nehmen sie Matteo in ihre Gruppe auf. Nun ist er Teil ihrer nächtlichen Trips in die Stadt voller Wut und Aggression.

Bildergalerie zum Film

ChriegChriegChriegChriegChriegChrieg

FilmkritikKritik anzeigen

Auf den ersten Blick wirkt Matteo (Benjamin Lutzke) wie ein ganz normaler Jugendlicher. Seine grün gefärbten Haare und sein Musikgeschmack scheinen Ausdruck einer stillen Rebellion gegen die gleichförmige Reihenhauswelt, in der er lebt. Auf den zweiten Blick fällt auf, dass dieser wortkarge Junge niemals lächelt. Warum das so ist, lässt Regisseur Simon Jaquemet wie so vieles in seinem intensiven [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Schweiz
Jahr: 2015
Genre: Drama
Länge: 108 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 28.04.2016
Regie: Simon Jaquemet
Darsteller: Sascha Gisler als Dion, Benjamin Lutzke als Matteo, Ella Rumpf als Ali
Verleih: dejavu filmverleih

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.