VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Looping

Looping (2016)

Drama: Drei Frauen unterschiedlichen Alters wachsen während eines Klinikaufenthalts zu einer Gemeinschaft zusammen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Leila (Jella Haase) ist einsam. Ihr Vater (Henning Peker), der auf einem Rummelplatz arbeitet, schenkt ihr kaum Beachtung; ihre beste Freundin (Luisa-Céline Gaffron) interessiert sich nur noch für Jungs – und auch beim Driften durch die Stadt findet sie keinen Anschluss. Als sie zu einem Mann (Markus Hering) in den LKW steigt, wird dieser beim gemeinsamen Wodkakonsum zudringlich und gewalttätig; am nächsten Morgen erwacht Leila in der Notaufnahme. Die Jugendliche lässt sich in eine psychiatrische Klinik einweisen, wo sie sich mit der circa 30 Jahre älteren Ann (Marie-Lou Sellem) ein Zimmer teilt. Als weitere Zimmergenossin stößt bald die Mittdreißigerin Frenja (Lana Cooper) hinzu. Die Musikerin muss sich fernab der Heimat, ohne ihren Gatten (Christian Kuchenbuch) und ihre kleine Tochter (Helena Zengel), mit ihrer Essstörung auseinandersetzen. Ann und Frenja kennen sich bereits; mit Leila werden sie zu einem innigen Trio.

Bildergalerie zum Film

LoopingLoopingLoopingLoopingLoopingLooping

FilmkritikKritik anzeigen

Leonie Krippendorffs Langfilmdebüt "Looping" beginnt als coming-of-age-Geschichte – und entfaltet vom ersten Moment an einen besonderen Reiz. Das liegt zum einen an der wunderbaren Jella Haase, die hier an ihre besten Performances in "Lollipop Monster", "Kriegerin" und "4 Könige" anknüpfen kann und eine anrührende, sehr kluge Interpretation adoleszenter Einsamkeit liefert. Zum anderen sind [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2016
Genre: Drama
Länge: 106 Minuten
Kinostart: 25.08.2016
Regie: Leonie Krippendorff
Darsteller: Jella Haase, Lana Cooper, Marie-Lou Sellem
Verleih: Salzgeber & Co

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.