VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Rockabilly Requiem

Rockabilly Requiem (2016)

Deutsches Drama über drei junge Menschen in der Provinz der 1980er Jahre.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


In einem Provinznest des Jahres 1982 träumt die Rockabilly-Band "The Rebels" vom großen Durchbruch. Der rückt näher, als eine berühmte Band für ihre Tournee eine Vorgruppe sucht. Der stille Sebastian (Sebastian Tiede), der eigentlich nicht zu den "Rebels" gehört, sondern zum Kirchenchor, findet für die Band ein ungewöhnliches, aber kostenloses Studio in einer aufgelassenen Kaserne. Der Sänger der dreiköpfigen Musikgruppe, Hubertus (Ben Münchow), leidet sehr unter seinem gewalttätigen Vater, der ihn zum Militär bringen will und seine künstlerischen Träume auszumerzen versucht. Auch Sebastian hat zuhause Probleme, denn sein alkohol- und drogenabhängiger Vater ist nach längerer Abwesenheit zurückgekehrt. Die beiden ungleichen Freunde sehnen sich danach, wegzuziehen, und erleben an der Seite der unangepassten Debbie (Ruby O. Fee), die sie beide mag, aufregende Spätsommertage. Doch dieses unschuldige Glück hat keine Zukunft.

Bildergalerie zum Film

Rockabilly RequiemRockabilly RequiemRockabilly RequiemRockabilly RequiemRockabilly RequiemRockabilly Requiem

FilmkritikKritik anzeigen

Dieses Drama einer Jugendrebellion, mit dem der Regisseur und Drehbuchautor Till Müller-Edenborn sein Kinofilmdebüt gibt, wirkt stärker der Fantasie, als der Realität entsprungen. Die Abenteuer zweier ungleicher Freunde, die gegen die verkorkste Erwachsenenwelt mit Rockabilly-Musik protestieren, müssten nicht unbedingt in den 1980er Jahren spielen. Denn sie sind zum ewigen Traum der Jugend von [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2016
Genre: Drama
Länge: 91 Minuten
Kinostart: 09.06.2016
Regie: Till Müller-Edenborn
Darsteller: Margarita Broich als Hildegard Jansen, Hendrik Duryn als Knut, Marko Dyrlich als Tattoo Joe
Verleih: farbfilm verleih

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.