VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Krieg und Spiele

Krieg und Spiele (2016)

Dokumentarfilm, der den Einsatz von Drohnen und Quadrocoptern, von Robotern und künstlicher Intelligenz im Krieg und Alltag untersucht.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Sie sind der Tierwelt nachempfunden und tragen martialische Namen wie "Predator" (deutsch: "Raubtier") oder "Reaper" ("Sensenmann"): unbemannte Luftfahrzeuge des Militärs. Karin Jurschick geht in ihrem Dokumentarfilm der Frage nach, wie der Einsatz solcher Kampfdrohnen die Kriegsführung verändert. Welche Auswirkungen hat er auf Soldaten, auf Zivilisten, auf Ethik und Moral? Jurschicks Recherche führt sie nach Deutschland, Frankreich, Israel und in die USA. Sie spricht mit Ingenieuren, Soldaten, Moralphilosophen, Politikwissenschaftlern und ehemaligen ranghohen Militärs.

Doch die Filmemacherin merkt schnell, wie weit diese Thematik führt. Wie zukünftige Kriege aussehen könnten, beschäftigt auch Entwickler von Computerspielen und Wissenschaftler, die Robotik und künstliche Intelligenz erforschen. Deren Erkenntnisse beeinflussen wiederum die Waffenindustrie. In "Krieg und Spiele" kommen daher auch sie zu Wort.

Bildergalerie zum Film

Krieg & SpieleKrieg & Spiele

FilmkritikKritik anzeigen

Karin Jurschick stellt ihrem Dokumentarfilm eine Überlegung voran. Ob unbemannte Luftfahrzeuge, die einmal als Spielzeuge gedacht waren und in Form von Kampfdrohnen längst zur tödlichen Waffe geworden sind, unsere neuen Götter seien, fragt die Regisseurin aus dem Off in den Kinosaal. Ihr Gedankengang ist nicht neu. Bei jedem Krieg, der eine technische Weiterentwicklung mit sich bringt, wird diese [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Israel, USA
Jahr: 2016
Genre: Dokumentation
Länge: 90 Minuten
Kinostart: 18.08.2016
Regie: Karin Jurschick
Darsteller: Dave Anthony
Verleih: Real Fiction

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.