VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Der Schatz

Der Schatz (2016)

Comoara

Rumänischer Spielfilm über zwei Männer, die auf einem Grundstück mit Metalldetektoren einen Schatz suchen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Beamte Costi (Toma Cuzin) lebt mit seiner Frau und einem kleinen Sohn in Bukarest. Eines Abends, als er seinem Sohn gerade die Geschichte von Robin Hood vorliest, klingelt sein Nachbar Adrian (Adrian Purcarescu) an der Tür. Er will sich 800 Euro leihen, weil sein Verlag pleite gegangen ist und sein Elternhaus kurz vor der Pfändung steht. Als Costi sagt, er könne ihm nicht helfen, wird Adrian konkreter: Sein Urgroßvater habe vor der Enteignung durch die Kommunisten im Garten des Familiengrundstücks einen Schatz vergraben. Adrian will die 800 Euro für eine professionelle Suche mit einem Metalldetektor ausgeben. Wenn Costi die Suche mit seinem Geld bezahlt, soll er die Hälfte des Schatzes bekommen.

Costi willigt ein und findet sogar einen Metallsucher (Corneliu Cozmei), der bereit ist, den Auftrag für den halben Preis als Schwarzarbeit auszuführen. Dann fahren die drei Männer zum Grundstück auf dem Land. Dort stellen sie fest, dass die beiden Metallsuchgeräte ihre Tücken haben. Auch scheinen sich unter der Erde viele Gegenstände aus Eisen zu befinden, als Hinterlassenschaften der gewerblichen Betriebe aus der bewegten Vergangenheit des Ortes.

Bildergalerie zum Film

Der SchatzDer SchatzDer SchatzDer SchatzDer SchatzDer Schatz

FilmkritikKritik anzeigen

Der neue Film des rumänischen Regisseurs und Drehbuchautors Corneliu Porumboiu ("Police, Adjective") ist eine köstliche, lakonische Satire auf den Versuch des kleinen Mannes, sich seinen Platz im Weltgetriebe zu sichern. Die Frage nach der persönlichen Identität und Selbstbestimmung soll wie so oft anhand von Besitzverhältnissen geklärt werden. Adrian ist aufgrund der Finanzkrise pleite. Seine [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich, Rumänien
Jahr: 2016
Genre: Komödie
Länge: 89 Minuten
Kinostart: 06.10.2016
Regie: Corneliu Porumboiu
Darsteller: Toma Cuzin als Costi, Adrian Purcarescu als Adrian, Corneliu Cozmei als Cornel
Verleih: Grandfilm

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.