VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Die Tänzerin

Die Tänzerin (2015)

La danseuse

Biopic: Die Tanz-Künstlerin Loïe Fuller (1862-1928) wird in Paris zum Star der Belle Époque.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Marie-Louise Fuller (Soko) lebt mit ihrem Vater Ruben (Denis Ménochet) im Mittleren Westen. Als Ruben erschossen wird, reist Marie-Louise im Jahre 1892 nach New York City zu ihrer Mutter Lili (Amanda Plummer), die einer strenggläubigen Abstinenz-Liga angehört. Die junge Frau träumt davon, Schauspielerin zu werden. Nachdem sie als Modell für erotische Fotografie gearbeitet hat, erhält sie ihr erstes Bühnen-Engagement – und wird überraschend vom Publikum bejubelt, als sie ein kostümbedingtes Missgeschick mit tänzerischen Bewegungen zu kaschieren versucht. Bald gibt sich Marie-Louise den Künstlerinnennamen Loïe – und nutzt jede Gelegenheit, ihren eigenen Tanzstil weiterzuentwickeln sowie öffentlich darzubieten. So wird auch der adlige Louis d'Orsay (Gaspard Ulliel) auf Loïe aufmerksam. Als sie merkt, dass ihre Ideen geklaut werden, bricht Loïe mit einer hohen, von Louis entwendeten Geldsumme nach Paris auf, wo sie Edouard Marchand (François Damiens) – den künstlerischen Leiter des Varietétheaters Folies-Bergère – überzeugen möchte. Dessen Assistentin Gabrielle Bloch (Mélanie Thierry) sorgt dafür, dass Loïe trainieren und auftreten darf. Der Erfolg der Show führt Loïe schließlich sogar an die Pariser Oper. Nebenbei fördert Loïe andere Talente – darunter die adoleszente Ausdruckstänzerin Isadora Duncan (Lily-Rose Depp), zu der sie sich hingezogen fühlt.

Bildergalerie zum Film

Die TänzerinDie TänzerinDie TänzerinDie TänzerinDie TänzerinDie Tänzerin

FilmkritikKritik anzeigen

Mit dem Biopic "Die Tänzerin" liefert Stéphanie Di Giusto ihr Langfilmdebüt als Regisseurin; zudem hat sie gemeinsam mit Sarah Thibau und Thomas Bidegain auf Basis des biografischen Werks "Loïe Fuller, danseuse de la Belle Époque" von Giovanni Lista das Drehbuch verfasst. Das Skript nimmt sich zahlreiche Freiheiten – insbesondere in Bezug auf den familiären Hintergrund der Protagonistin; [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 2015
Genre: Drama, Musik, Biopic
Länge: 111 Minuten
Kinostart: 03.11.2016
Regie: Stéphanie Di Giusto
Darsteller: Soko als Loïe Fuller, Gaspard Ulliel als Louis, Mélanie Thierry als Gabrielle
Verleih: Prokino

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.