Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Wovon träumt das Internet?
Wovon träumt das Internet?
© Koch Media

Zum Video: Wovon träumt das Internet?

Wovon träumt das Internet? (2016)

Lo and Behold, Reveries of the Connected World

Dokumentation von Werner Herzog über das Internet und dessen Einfluss auf die Gesellschaft.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Werner Herzog erzählt in Episoden die Geschichte der digitalen Welt von ihrer Geburt auf einem Uni-Campus in Kalifornien bis hin zu ihren ungewissen Zukunftsprognosen zwischen Utopie und Dystopie. In Interviews mit Wissenschaftlern und Experten, wie dem Tesla-Gründer Elon Musk, reflektiert er kritisch über die bedeutendste Erfindung des 20. Jahrhunderts, die unser Leben in jedem denkbaren Bereich radikal verändert hat. Cyberkriege, künstliche Intelligenz, der Verlust von Privatsphäre und Krankheiten als Folge der permanenten Bestrahlung – alle werfen die Frage auf, ob uns die Kontrolle über unsere Kreation bereits zu entgleiten droht. Was sind die Folgen einer Welt, in der digitale und reale Grenzen verschwimmen?

Bildergalerie zum Film

Lo and Behold, Reveries of the Connected WorldWovon träumt das Internet?Wovon träumt das Internet?Wovon träumt das Internet?Wovon träumt das Internet?Wovon träumt das Internet?

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2016
Genre: Dokumentation
Länge: 98 Minuten
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Werner Herzog
Darsteller: Tim Berners-Lee, Shawn Carpenter, Werner Herzog

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.