oder
Bahnwärter Thiel
Bahnwärter Thiel
© eastside communications

Bahnwärter Thiel (1982)

Nach der gleichnamigen Novelle von Gerhart HauptmannUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 14 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Film erzählt das tragische Schicksal des Bahnwärters Thiel am Ende des 19. Jahrhunderts.Thiel, der in dumpfer, monotoner Pflichterfüllung seine Tage verbringt, hat seine sanfte, stille Frau Minna verloren. Aus Sorge um seinen kleinen Sohn Tobias heiratet er wieder. Seine zweite Frau Lene, mit der er gleichfalls ein Kind hat, ist ihm an Vitalität überlegen und von einer derben Leidenschaft. Er entdeckt, dass sein Kind aus erster Ehe von ihr benachteiligt und gequält wird – Thiel zieht sich immer stärker in sich zurück und vereinsamt. Als Tobias bei einem Unfall ums Leben kommt, gibt er Lene die Schuld, und das Unheil ist vorprogrammiert…

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1982
Genre: Drama
Länge: 72 Minuten
FSK: 12
Regie: Hans-Joachim Kasprzik
Darsteller: Martin Trettau als Bahnwärter Thiel, Walfriede Schmitt als Frau Lene, Blanche Kommerell als Frau Minna



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.