Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

FBW-Bewertung: Coco - Lebendiger als das Leben (2016)

Prädikat besonders wertvoll

Jurybegründung: Die Disney-Pixar-Studios haben sich ein reizvolles Land für einen spannenden und vor allem überbordend farben- und fantasiereichen Animationsfilm ausgesucht: Mexiko. Der 12-jährige Miguel ist liebevoll umsorgter Mittelpunkt einer typischen mexikanischen Großfamilie, der sich allerdings gegen eine seit Generationen gepflegte Tradition auflehnen möchte: das Schuhhandwerk. Offensichtlich stecken ihm die musikalischen Gene seiner Urgroßeltern im Leib und Musiker nach ihrem Vorbild zu werden, ist sein Lebensziel. Ein Ziel, das die Familie um jeden Preis verhindern möchte, zumal der Urgroßmutter durch die Musik ein schlimmes Leid widerfahren ist.Und los geht ein filmisches Spektakulum der schönsten Art. Zum einen durch die gelungene Zeichnung der schillernden Charaktere und zum anderen durch die Wahl eines Schauplatzes der besonderen Weise. Bekanntlich verbindet die Mexikaner zu Friedhöfen und ihren vorangegangenen und dort ruhenden Familienmitgliedern eine besondere Form der Beziehung und Verehrung. Die Bilder der Verstorbenen an den Gräbern anzubringen ist Tradition ebenso wie der ?Dia de los Muertos?, der Tag der Toten. Die Familien versammeln sich dabei um die Gräber ihrer Toten, feiern und essen und trinken dabei. Dass Miguel an dieser Stätte um Hilfe für seinen Lebenswunsch bittet, ist verständlich, und so gerät er in einen wunderbar zauberhaften wie auch skurrilen Tanz der Toten, die auf ihre ihnen eigene Weise den ?Dia de los Muertos? feiern. Da kommen dann einige erstaunliche Wendungen zu Tage, bei denenunter anderem Miguels Großfamilie von einer Überraschung in die andere gestoßen wird. Die verschiedenen dramaturgischen Ebenen bieten Spannungsbögen, die den Film reich und vor allem auch emotional machen.
Einem jugendlichen Publikum vermittelt das fröhliche Treiben, dass der Tod zum Leben gehört und die Angst vor dem Tod, die in unserer Gesellschaft immer noch sehr dominant ist und den Tod sogar zum Tabuthema macht, unbegründet ist.
Und das Publikum erfährt noch mehr: Lebe Dein Leben und Du schaffst alles, wenn Du es nur willst.
Handwerklich liefert Disney-Pixar in allen Bereichen nur Spitzenklasse, wobei die Animation in den Totalen wie auch im Detail liebenswürdig genau und von großer Farbenpracht zeugt. Dazu der passende Klangteppich mit den Referenzen an die fröhliche mexikanische Volksmusik.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.