VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Ein Deutsches Leben

Ein Deutsches Leben (2016)

Bewegende Dokumentation über das Leben von Brunhilde Pomsel, die von 1942 bis 1945 die Stenografin von Joseph Goebbels war.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Als der Film entstand, war Brunhilde Pomsel bereits 104 Jahre alt. Geboren wurde sie 1911 im damaligen deutschen Kaiserreich. Sie gehört zu den letzten überlebenden Zeitzeugen, die einen der führenden Nazi-Verbrecher auch nächster Nähe erlebten: NS-Propagandaminister Joseph Goebbels. Nachdem sie zunächst viele Jahre für die Reichs-Rundfunk-Gesellschaft gearbeitet hatte, begann sie 1942 ihre Tätigkeit als Stenografin im Ministerbüro von Goebbels. Sie selbst sieht sich als unbeteiligte, unpolitische Randfigur der Geschichte und der damaligen Ereignisse. Dessen waren sich die Rotarmisten zunächst nicht ganz so sicher, weshalb Pomsel ab 1945 für fünf Jahre in Speziallagern interniert wurde, u.a. in Buchenwald und Sachsenhausen. Im Anschluss arbeitete sie wieder als Sekretärin, etwa für den SWF in Baden-Baden. Die Filmemacher widmen sich Pomsels bewegtem Leben und lassen den Zuschauer darüber reflektieren, wie er an Pomsels Stelle gehandelt hätte.

Bildergalerie zum Film

Ein Deutsches LebenEin Deutsches LebenEin Deutsches LebenEin Deutsches LebenEin Deutsches Leben

FilmkritikKritik anzeigen

Eine der federführenden Regisseure des Films, der Pomsel auch selbst häufig für den Film interviewte, war Olaf S. Müller. Müller selbst ist Historiker, zudem studierte er Philosophie in Berlin und Göttingen. Bis heute realisierte er zahlreiche TV-Produktionen für Sender wie MDR und 3Sat. Dabei war Müller nur einer von vier Regisseuren von "A german life". Die Dokumentation erlebte ihre Premiere [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Österreich, Deutschland
Jahr: 2016
Genre: Dokumentation
Länge: 113 Minuten
Kinostart: 06.04.2017
Regie: Christian Krönes, Olaf S. Müller, Roland Schrotthofer, Florian Weigensamer
Darsteller: Brunhilde Pomsel
Verleih: Salzgeber & Co

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.