VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Worlds apart

Worlds apart (2016)

Enas Allos Kosmos

Gesellschaftsdrama: Drei Paare im heutigen Griechenland werden mit den politischen, wirtschaftlichen und sozialen Problemen ihrer Zeit konfrontiert.
Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Athen in der Gegenwart: Die junge Daphne (Niki Vakali) studiert Politikwissenschaft an der Universität. Als sie eines Abends von zwei Männern überfallen wird, eilt ihr der aus Syrien geflüchtete Farris (Tawfeek Barhom) zu Hilfe. Trotz Sprachbarrieren entwickelt sich bald eine Liebesbeziehung. Mit anderen Geflüchteten lebt Farris auf einem alten Flughafen. Bei einem Angriff von Faschisten, zu denen auch der inzwischen arbeitslose Geschäftsmann Antonis (Minas Hatzisavvas) gehört, geraten Farris und Daphne in Gefahr. Die Schwedin Elise (Andrea Osvárt) ist indes nach Athen gekommen, um dort ein großes Unternehmen durch Verkleinerung des Personals wieder rentabel zu machen. Sie beginnt eine Affäre mit dem verheirateten Giorgos (Christopher Papakaliatis), der wegen seines Sohnes (Matthaios Korovesis) an seiner unglücklichen Ehe festhält. Ferner trifft der deutsche Historiker Sebastian (J.K. Simmons), der nach seiner Pensionierung in die Stadt gezogen ist, auf die Hausfrau und Mutter Maria (Maria Kavoyianni), mit welcher er sich fortan regelmäßig im Supermarkt verabredet.

FilmkritikKritik anzeigen

Christopher Papakaliatis schrieb das Drehbuch zu "Worlds apart" bereits im Jahre 2013, ehe der episodisch erzählte Film 2014 realisiert werden konnte und schließlich im Dezember 2015 seine Uraufführung in Griechenland erlebte. Dort erzielte das Werk mit rund 700.000 verkauften Tickets das beste Ergebnis an den nationalen Kinokassen seit James Camerons 3D-Fantasy-Abenteuer "Avatar" (2009) und ließ [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Griechenland
Jahr: 2016
Genre: Drama, Romantik
Länge: 135 Minuten
Kinostart: 23.02.2017
Regie: Christopher Papakaliatis
Darsteller: J.K. Simmons als Sebastian, Christopher Papakaliatis als Giorgos, Andrea Osvárt als Elise
Verleih: Kairos Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.