Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Fanny und die geheimen Väter (2016)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Fanny Steininger hat gerade ihren 37. Job verloren, doch irgendwie findet sie immer eine Lösung, auch wenn diese oft unkonventionell ist. Als sich eines Tages nicht der erwartete Gerichtsvollzieher, sondern Anwalt Tristan Hackenbusch bei ihr meldet, scheinen alle ihre Sorgen wie weggeblasen. Fanny erbt überraschend Geld, ein Anwesen am Ammersee, aber auch neue Probleme: Der Verstorbene soll ihr leiblicher Vater gewesen sein, von dem weder sie noch ihre Schwestern Ute und Karin etwas wussten. Außerdem ist das Erbe an die Bedingung geknüpft, dass Fanny die Betreuung für den 25-jährigen Elias, ihren geistig behinderten Halbbruder, übernimmt. Für ihn interessiert sich Fanny aber herzlich wenig und kümmert sich stattdessen lieber um die junge Lydia Canetti, deren Leben durch eine Erbschaft genauso aus den Fugen gerät wie ihr eigenes…

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2016
Genre: Komödie
Regie: Mark Monheim
Darsteller: Isolde Barth als Ute, Attila Borlan als Herr Tauber, Winnie Böwe als Thea Kludie




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.