VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Can I Be Me

Can I Be Me (2016)

WHITNEY - Can I Be Me

Dokumentarfilm über die 2012 verstorbene Sängerin Whitney HoustonKritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Whitney Houston bescherte ihrem Publikum unvergessliche musikalische Höhenflüge. Für immer wird ihr Name mit Hits wie "I Will Always Love You" oder "Greatest Love of All" verbunden sein. Die Afroamerikanerin, die als eine der erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten gilt, erlag 2012 im Alter von 48 Jahren ihrer Drogensucht. Die Cousine von Dionne Warwick wuchs in einem Schwarzenviertel in Newark, New Jersey auf. Ihre Mutter Cissy Houston leitete den Gospelchor der Baptistenkirche, in dem Whitney schon als Mädchen sang. 1979 freundete sich Whitney mit Robyn Crawford an, die 20 Jahre lang an ihrer Seite blieb und sie auf ihre Tourneen begleitete. Dennoch heiratete Whitney 1992 den R'n'B-Sänger Bobby Brown, dem das Image eines Bad Boy anhaftete.

Die Plattenfirma baute Whitney von Anfang an als Popsängerin auf, mit Liedern, die auf den Geschmack eines weißen Publikums abzielten. Sie war der Star der Grammy-Awards von 1986, aber 1989 wurde sie bei den Soul-Train-Awards ausgebuht, weil ihre Musik dem afroamerikanischen Publikum zu poppig war. Ihr kometenhafter Aufstieg setzte sich jedoch fort, ihre Hauptrolle an der Seite Kevin Costners in "Bodyguard" machte sie 1992 weltweit zum Star. Auf der Tournee von 1999 ließ sich Whitneys Drogenproblem nur noch mühsam verbergen.

Bildergalerie zum Film

Can I Be MeCan I Be Me - Whitney HoustonCan I Be Me - Whitney Houston liveCan I Be Me - Whitney Houston sitzt erschöpft in...erobeCan I Be Me - Whitney Houston (links) und ihre beste...wfordCan I Be Me - Whitney Houston

FilmkritikKritik anzeigen

In den 1990er Jahren lag der afroamerikanischen Pop- und Soulsängerin Whitney Houston die Welt zu Füßen. Zehn Jahre später haftete ihrem Ruhm eine tragische Färbung an. Auf der Welttournee 2009 erntete sie teilweise Spott für ihre von langjährigem Drogen- und Alkoholmissbrauch beeinträchtigte Stimme. 2012 erlag die Sängerin mit 48 Jahren ihrer Drogensucht. Der Dokumentarfilm von Nick Broomfield [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA, Großbritannien
Jahr: 2016
Genre: Dokumentation, Musik
Länge: 105 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 08.06.2017
Regie: Nick Broomfield, Rudi Dolezal
Darsteller: Whitney Houston, Nick Broomfield
Verleih: Arsenal

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.