Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Kommissar Pascha

Kommissar Pascha (2016)

In München bildet sich eine Spezialeinheit. Nach der gleichnamigen Krimi-Reihe von Su Turhan.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Kurz vor der Praterinsel spült die Isar eine Leiche an Land, der das arabische Wort für "Teufel" mit Reißzwecken in die Brust gestanzt ist. Ein Fall für die "Migrantenbrigade", findet Pius Leipold von der Münchner Kripo. Mit den Worten: "Ihr seid’s doch die Spezialisten für alles Tote, was nicht hiesig ist" schiebt er den toten Türken zur weiteren Ermittlung Kommissar Pascha und seiner "Migra" rüber.
Zu Beginn besteht die "Migra" nur aus Pascha und Vierkant, genauer gesagt: Isabel Vierkant, einer Kriminalbeamtin, die es nicht nur ihrem Chef in allem recht machen will, sondern auch noch turkologische Erkundungen anstellt, um ihm zu imponieren. Von Zeki heiß ersehnt, entpuppt sich die neue Mitarbeiterin, die junge, toughe Jale Cengiz, als ebenso eifrig wie Vierkant. Ihr barfüßiger Prügel-Einstand ist aber denkbar unglücklich, und dass sie auch gern im Alleingang losprescht, macht Zeki als "Kommissar Pascha", der er nun mal ist, überhaupt nicht froh.
Ironie des Schicksals, dass am Ende auch noch der urbayerische Gemütsbolzen Pius Mitglied der "Migra" wird, über deren Chef er anfangs noch so süffisant lästert: "Mir ist suspekt, wer mir nichts dir nichts die Sprache wechseln kann." Aber was muss er auch "Sultans Harem" besuchen und so unfreiwillig Zaungast eines Mordes werden, der mit dem Fall der Isarleiche in Verbindung zu stehen scheint?

Bildergalerie zum Film

Kommissar Pascha

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2016
Genre: Krimi, TV-Film
Länge: 87 Minuten
Regie: Sascha Bigler
Darsteller: Almila Bagriacik als Jale Cengiz, Pinar Erincin als Gül Güzeloglu, Vedat Erincin als Güzeloglu

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.